Spenden Sie für Reporter ohne Grenzen!
Mitglied werden bei  Reporter ohne Grenzen!
zur Startseite
Der Kreml auf allen Kanälen
 
International

15.04.14 - 

Ein neues Bündnis von Menschenrechtsorganisationen und Netzaktivisten hat die Bundesregierung aufgefordert, zügig umfassende Exportkontrollen für digitale Überwachungstechnologien einzuführen. Ohne Regulierung können immer mehr repressive Staaten mit Hilfe westlicher Produkte Menschenrechtsaktivisten, Journalisten und Oppositionelle ausforschen, verfolgen und vor Gericht stellen.[mehr]

Deutschland

15.04.14 - 

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel bitten die zivilgesellschaftlichen Organisationen Wau Holland-Stiftung und Reporter ohne Grenzen um Antwort auf die Frage: Warum kann die deutsche Bundesregierung die Sicherheit von Edward Snowden im Falle einer Befragung durch den NSA-Untersuchungsausschuss in Deutschland nicht garantieren?[mehr]

Deutschland
11.04.14 - 

Human Rights Watch, Reporter ohne Grenzen, Transparency International Deutschland und das Whistleblower-Netzwerk haben von der Bundesregierung Aufklärung durch die US-Regierung zu den Vorwürfen gefordert, wonach der US-Geheimdienst zivilgesellschaftliche Organisationen und ihre Führungskräfte ausspioniert haben soll.[mehr]

Deutschland
10.04.14 - 

Mit der Aktion "Whistles for Whistleblowers" fordert Reporter ohne Grenzen (ROG) umfassenden Schutz für Hinweisgeber. Mit Trillerpfeifen und Masken protestiert die Organisation gegen die zunehmende Verfolgung von Hinweisgebern. Whistleblower sind unverzichtbar, damit Journalisten Fehlentwicklungen publik machen können.[mehr]

Als internationale Menschenrechtsorganisation tritt ROG für den Schutz von Journalistinnen und Journalisten ein. An dieser Stelle haben wir Informationen zur Unterstützung für Journalisten in Kriegs- und Krisengebieten zusammengestellt.

Im Notfall ist die SOS-Hotline 0033 1 47 77 74 14 rund um die Uhr erreichbar.

Hilfe für Journalisten in Not

Das Referat Nothilfe und Flüchtlingsarbeit ist in unserer Geschäftsstelle unter: 030 609 895 33-13 erreichbar.

Opens window for sending emailjt[at]reporter-ohne-grenzen.de

Weitere Informationen zum Nothilfereferat »Hilfe für Journalisten in Not« finden Sie hier!

Suche in Nachrichten

ROG-Bericht "Feinde des Internets" 2014

Kampagne Recht auf Information

Die arabische Revolte: Aktuelle Informationen