Länderportal

Ägypten

Die Verfassung von 2014 hat in Ägypten nur auf dem Papier mehr Presse- und Meinungsfreiheit gebracht. Regierung und Justiz gehen systematisch gegen Medien mit Verbindungen zur oder Sympathien für die Muslimbruderschaft vor. Militärprozesse gegen Journalisten sind unverändert möglich. Reporter müssen mit Gewalt von Sicherheitskräften und Demonstranten rechnen, häufig werden sie von aufgebrachten Menschenmengen bedrängt. Willkürliche Festnahmen und Folter sind an der Tagesordnung. Selbstzensur ist verbreitet. Viele Medien ergreifen offen Partei für Armee und Regierung, nur wenige ägyptische Journalisten wagen Kritik.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 159 von 180
Ägypten 11.08.2016

Shawkan sofort freilassen

Reporter ohne Grenzen fordert die sofortige Freilassung des ägyptischen Fotografen Abdel Shakour Abu Zeid, besser bekannt unter dem Pseudonym Shawkan. Am 14. August jährt sich zum dritten Mal seine Festnahme. Der Beginn seines Prozesses ist immer wieder vertagt worden, zuletzt auf den 6. September.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2016 20.04.2016

Journalisten weltweit unter zunehmendem Druck

Die Rangliste der Pressefreiheit 2016 zeigt einen weltweiten Rückgang der Freiräume für unabhängigen Journalismus. Zunehmend autokratische Tendenzen in Ländern wie Ägypten, Russland oder der Türkei tragen dazu ebenso bei wie bewaffnete Konflikte und Bestrebungen einiger Regierungen, staatliche und private Medien unter ihren Zugriff zu bringen.

mehr
Jahresbilanz der Pressefreiheit 15.12.2015

Weltweit derzeit 54 Journalisten entführt

Weltweit sind derzeit 54 Journalisten entführt. Das geht aus dem ersten Teil der Jahresbilanz der Pressefreiheit 2015 hervor. Die Entführungen konzentrieren sich auf Syrien, Jemen, Irak und Libyen. Acht Journalisten sind im Laufe dieses Jahres verschwunden. 153 sitzen derzeit wegen ihrer Arbeit im Gefängnis – die meisten in China, Ägypten, Iran und Eritrea.

mehr
Ägypten 09.11.2015

Militärermittlungen gegen Investigativjournalist

Reporter ohne Grenzen verurteilt die Verhaftung des bekannten ägyptischen Investigativjournalisten Hossam Bahgat. Die Militärstaatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf „Veröffentlichung falscher Nachrichten zum Schaden der nationalen Sicherheit“ gegen ihn. Anwälten zufolge drohen ihm drei Jahre Haft.

mehr
Alle Meldungen
Jahresbilanz der Pressefreiheit

Inhaftiert wegen
journalistischer Arbeit

In Ägypten saßen Ende des Jahres 2015 mindestens 22 Journalisten wegen ihrer Tätigkeit im Gefängnis – so viele wie in kaum einem anderen Land der Welt.

Mehr