Alle Meldungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Pressefreiheit in der Corona-Krise 25.03.2020

RSF startet Themenseite zur Pandemie

Die Covid-19-Pandemie hat weltweit Auswirkungen auf die Pressefreiheit. Viele Länder reagieren mit Zensur, Desinformation und Repressalien gegen unabhängig berichtende Medienschaffende, sammeln flächendeckend digitale Daten oder bestrafen die Verbreitung "falscher" Nachrichten. RSF bündelt diese Entwicklungen jetzt auf einer Themenseite.

mehr
Passanten am Bahnhof in Kairo tragen Atemmasken.
Ägypten 19.03.2020

Vorgehen gegen Corona-Berichterstattung

Reporter ohne Grenzen verurteilt das Vorgehen der ägyptischen Behörden gegen Medienschaffende, die die offiziellen Darstellungen zur Coronavirus-Epidemie im Land in Frage stellen. Einer Journalistin der britischen Tageszeitung The Guardian ist die Akkreditierung entzogen worden. Ein Mitarbeiter der New York Times wurde verwarnt.

mehr
Kairo Stadtansicht
Ägypten 14.03.2020

#FreeThemAll: Badr Mohamed Badr

In Ägypten ist der Journalist Badr Mohamed Badr wieder vor Gericht aufgetaucht. Zuletzt war unklar, wo er festgehalten wurde. Badr befindet sich seit drei Jahren in Haft. Unter Präsident al-Sisi ist Ägypten eines der Länder mit den meisten inhaftierten Journalisten geworden.

mehr
Collateral Freedom 13.03.2020

Vier zensierte Online-Medien entsperrt

Zum Welttag gegen Internetzensur am 12. März 2020 hat Reporter ohne Grenzen vier weitere zensierte Webseiten entsperrt. Mit der Aktion #CollateralFreedom bietet RSF auf diese Weise aktuell Zugang zu 21 Nachrichtenseiten und Menschenrechtsportalen in zwölf Ländern, die von autoritären Regimen blockiert werden.

mehr
Welttag gegen Internetzensur 12.03.2020

Uncensored Library: Computerspiel gegen Zensur

Zum Welttag gegen Internetzensur veröffentlicht Reporter ohne Grenzen die Uncensored Library. Mithilfe einer virtuellen Bibliothek in dem weltweit populären Internet-Computerspiels Minecraft macht sie zensierte Artikel von Journalistinnen und Journalisten in deren Heimatländern zugänglich. Die Texte kommen aus Ägypten, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien und Vietnam.

mehr
Feinde des Internets 11.03.2020

Trolle und Firmen im Dienst repressiver Regime

Zum Welttag gegen Internetzensur veröffentlicht Reporter ohne Grenzen eine Liste der 20 größten Feinde des Internets. Sie umfasst Behörden, Unternehmen und informelle Netzwerke, die Journalistinnen und Journalisten mit Hilfe digitaler Technologien einschüchtern, bedrohen, überwachen oder zensieren.

mehr
Ägyptische Polizeikräfte stehen vor einem Gefängnis.
Ägypten 27.02.2020

#FreeThemAll: Hassan al-Banna

In Ägypten befindet sich der Journalist Hassan al-Banna seit nunmehr zwei Jahren in Administrativhaft. Konkrete Beweise für eine Straftat wurden jedoch bis heute nicht veröffentlicht. Trotzdem wurde seine Haftstrafe immer wieder verlängert.

mehr
Ägyptische Polizeikräfte
Ägypten 21.02.2020

#FreeThemAll: Moataz Wednan

Moataz Wednan ist im Februar 2018 in Ägypten verhaftet worden, nachdem er einen Richter zu Dokumenten, die Präsident Abdel Fattah al-Sisi hätten belasten können, interviewt hatte. Bis heute ist der Journalist weder rechtskräftig verurteilt noch aus dem Gefängnis entlassen worden.

mehr
Flagge Ägypten
Ägypten 06.02.2020

#FreeThemAll: Solafa Magdy

In Ägypten befindet sich die Journalistin Solafa Magdy, die Ende November 2019 festgenommen wurde, weiterhin in Haft. Obwohl Magdy, die als freie Reporterin für verschiedene Medien arbeitet, nunmehr seit zwei Monaten hinter Gittern ist, liegt bis heute keine Anklage gegen sie vor.

mehr
Flagge Ägypten
Ägypten 16.01.2020

#FreeThemAll: Hossam al-Sayyed

Hossam al-Sayyed wurde am 26. November zusammen mit seiner Frau, der Journalistin Solafa Magdy, in Kairo festgenommen. Kurz zuvor hatte er sich in sozialen Netzwerken kritisch über die anhaltende Repressionswelle gegen Medienschaffende in Ägypten geäußert.

mehr