Länderportal

Äthiopien

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 114 von 180
Äthiopien 05.12.2020

#FreeThemAll: Abraha Hagos

Soldat schwingt die äthiopische Nationalflagge
© picture alliance / AA

In Äthiopien sind in den vergangenen Tagen und Wochen mehrere Journalistinnen und Journalisten festgenommen worden, darunter auch Abraha Hagos. Hagos, der für die äthiopische Presseagentur EPA arbeitet, wurde laut eines Berichts der Äthiopischen Menschenrechtskommission (EHRC) am 10. November verhaftet. Neben ihm setzten Polizisten in der Hauptstadt Addis Abeba darüber hinaus mit Haftu Gebreegziabher und Tsegaye Hadush noch zwei weitere EPA-Mitarbeiter fest.

Hintergrund der Verhaftungswelle ist unter anderem der mittlerweile eskalierte Konflikt im Norden des Landes: Dort kämpfen äthiopische Streitkräfte gegen die Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF), eine Befreiungsbewegung und politische Partei, die in der Verwaltungsregion Tigray auch die Regionalregierung stellt. Journalisten, die über die Kämpfe im Norden des Landes berichten wollen, werden derzeit an der freien Berichterstattung gehindert. Laut Aussagen mehrerer äthiopischer Medienvertreter gegenüber Reporter ohne Grenzen blockieren die Behörden Teile des Telekommunikationsnetzes und untersagen Journalisten mitunter den Zugang in das Konfliktgebiet. Zudem wurden äthiopische Medienhäuser zuletzt von offizieller Seite dazu aufgefordert, von Berichten über die Kommunalwahlen im Tigray, die von der Regierung in Addis Abeba nicht anerkannt werden, abzusehen.



nach oben