Länderportal

Äthiopien

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 114 von 180
Äthiopien 01.12.2020

#FreeThemAll: Udi Mussa

Ministerpräsident Abiy Ahmed sitzt an einem Tisch, links hinter ihm die Nationalflagge
Ministerpräsident Abiy Ahmed © picture alliance / AA / Minasse Wondimu Hailu

In Äthiopien sind in den vergangenen Tagen und Wochen mehrere Journalistinnen und Journalisten festgenommen worden, darunter auch Udi Mussa. Mussa, der als Reporter für den Fernsehsender Oromia Media Network (OMN) arbeitet, wurde am 10. November verhaftet. Nach Informationen der Organisation Reporter ohne Grenzen wurde Mussa nach seiner Festnahme jeglicher Kontakt zu einem Anwalt verwehrt. Bereits in der Vergangenheit gerieten Mitarbeiter von OMN in Äthiopien immer wieder in das Visier der Behörden. So befindet sich der Medienmogul Jawar Mohammed, einer der Mitbegründer des Senders, seit September 2020 wegen Terrorismusvorwürfen im Gefängnis.

Hintergrund der Verhaftungswelle ist unter anderem der mittlerweile eskalierte Konflikt im Norden des Landes: Dort kämpfen äthiopische Streitkräfte zurzeit gegen die Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF), eine Befreiungsbewegung und politische Partei, die in der Verwaltungsregion Tigray auch die Regionalregierung stellt. Äthiopiens Premierminister Abiy Ahmed beschuldigt die TPLF, ein Militärlager angegriffen zu haben.



nach oben