#FreeThemAll

Seit der Welt-Korrespondent Deniz Yücel im Februar 2018 aus dem Gefängnis in der Türkei entlassen wurde, erinnert die Zeitung täglich in ihrer Rubrik #FreeThemAll daran, wie viele andere Journalistinnen und Journalisten weiter in Haft sind. Seit Anfang September 2019 erscheint die Rubrik als Kooperation von Die Welt und Reporter ohne Grenzen.

Libanon 21.10.2020

#FreeThemAll: Dima Sadek

Dima Sadek filmt mit ihrem Handy
Dima Sadek © picture alliance / AP Photo / Hussein Malla

Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat die Verfolgung und Einschüchterung von drei libanesischen Journalistinnen scharf verurteilt und die Behörden im Libanon dazu aufgerufen, die Reporterinnen zu schützen. Dima Sadek, Luna Safwan and Mahassen Moursel sind wegen ihrer regierungskritischen Haltung in den vergangenen Wochen auf sozialen Medien zum Ziel einer Hetzkampagne geworden. Immer wieder erhalten sie im Netz seitdem gezielte Drohungen von anonymen Nutzern.

Zudem wurde Sadek, die für die unabhängige Nachrichtenseite Daraj arbeitet, in den vergangenen Monaten von den Behörden und von Staatsbeamten mehrfach wegen Verleumdung und Diffamierung angezeigt. Unter anderem klagten auch der ehemalige Außenminister des Landes und der Direktor der Zentralbank des Libanon gegen Sadek. Letzterer war von der Journalistin in einem Bericht in Zusammenhang mit einem Korruptionsfall genannt worden. 

Im Libanon kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Übergriffen gegen regierungskritische Journalistinnen und Journalisten. So veröffentlichte Zena Basile, eine Reporterin des Fernsehsender MTV, erst im August 2019 ein Video, in dem zu sehen ist, wie sie während einer Aufzeichnung beleidigt und tätlich angegriffen wird.



nach oben