Länderportal

Bangladesch

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 151 von 180
Demonstration mit Banner für die Freilassung Kajols
Bangladesch 16.10.2020

#FreeThemAll: Shafiqul Islam Kajol

Das Komitee zum Schutz von Journalisten hat die Behörden in Bangladesch dazu aufgefordert, den Journalisten Shafiqul Islam Kajol freizulassen. Kajol, der als Fotograf und Redakteur arbeitet, befindet sich dort seit mehr als vier Monaten in unbefristeter Untersuchungshaft.

mehr
Medienschaffende protestieren mit Schildern auf denen "Stop attacks on journalists" steht
Bangladesch 14.10.2020

Mord an Zeitungsreporter aufklären

Reporter ohne Grenzen ist schockiert über den Mord an dem bangladeschischen Zeitungsreporter Iliyas Hossain und fordert eine unabhängige Untersuchung des Falls. Der Journalist hatte über die kriminellen Machenschaften der lokalen Mafia in einem Industriegebiet südlich der Hauptstadt Dhaka berichtet.

mehr
Stadtansicht von oben über die Hauptstadt Bangladeschs, Dhaka
Bangladesch 16.09.2020

#FreeThemAll: Faridul Mostafa

In Bangladesch ist der Journalist Faridul Mostafa am 27. August dieses Jahres nach mehr als elf Monaten in Haft aus dem Gefängnis entlassen worden. Mostafa war am 19. September 2019 in der Hauptstadt Dhaka festgenommen worden.

mehr
Bangladesch 03.06.2020

#FreeThemAll: Ahmed Kabir Kishore

Reporter ohne Grenzen hat die Behörden in Bangladesch dazu aufgefordert, den Karikaturisten Ahmed Kabir Kishore umgehend freizulassen. Ihm wird vorgeworfen, „Gerüchte über das Coronavirus“ verbreitet und Nationalsymbole beschmutzt zu haben.

mehr
Demonstrant hält Schild mit Aufschrift Free Kajol
Bangladesch 20.05.2020

#FreeThemAll: Shafiqul Islam Kajol

Nachdem er fast zwei Monate lang verschwunden war, ist der Fotograf Shafiqul Islam Kajol in Bangladesch wieder aufgetaucht. Die Hintergründe seines Verschwindens und die Umstände seiner Verhaftung bleiben jedoch schleierhaft.

mehr
Bangladesch 11.05.2020

#FreeThemAll: Rahim Shubho

Seit dem Beginn einer umfassenden Ausgangssperre werden in Bangladesch immer mehr Journalisten zum Opfer von Polizeigewalt und politischer Verfolgung. Im Nordwesten des Landes erstatteten die Behörden zuletzt Anzeige gegen vier Journalisten.

mehr
Polizeibeamter bewacht, während des Lockdowns, abgesperrten Bereich in Dhaka.
Bangladesch 28.04.2020

Gewalt gegen Journalisten steigt

Reporter ohne Grenzen ist besorgt über die Zunahme von Gewalt und Justizschikanen gegen Journalistinnen und Journalisten, die über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Bangladesch berichten. In den vergangenen Wochen wurden Medienschaffende wiederholt brutal angegriffen und verletzt, willkürlich festgenommen oder angeklagt.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2020 21.04.2020

Journalisten unter Druck von vielen Seiten

Immer dreister auftretende autoritäre Regime, repressive Gesetze gegen vermeintliche Falschmeldungen, populistische Stimmungsmache und die Erosion traditioneller Medien-Geschäftsmodelle stellen die Pressefreiheit weltweit in Frage. Das macht die Rangliste der Pressefreiheit 2020 von Reporter ohne Grenzen deutlich.

mehr
Fünf Jahre nach Charlie Hebdo 07.01.2020

Schutz vor religiös motivierten Angriffen

Fünf Jahre nach dem Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo am 7. Januar 2015 fordert Reporter ohne Grenzen gemeinsam mit zwei Sonderberichterstattern der Vereinten Nationen Regierungen sowie internationale Organisationen weltweit auf, Journalistinnen und Journalisten gegen Angriffe aufgrund von religiöser Intoleranz zu schützen.

mehr
Dhaka
Bangladesch 28.12.2019

#FreeThemAll: Abdul Asad

Am 13. Dezember dieses Jahres ist der Journalist Abdul Asad, der für die Zeitschrift The Daily Sangram arbeitet, in Bangladesch festgenommen worden. Auf der Rangliste der Pressefreiheit liegt Kambodscha auf Platz 150 von 180 Ländern.

mehr