Journalisten getötet

Afghanistan (1)

10. Januar 2017 - Noorullah - Parlamentarischer TV-Sender

Irak (2)

25. Februar 2017 - Shifa Gardi - TV-Journalistin, Korrespondentin für Rudaw

22. März 2017 - Nuzhian Arhan - Sujin Gazete 

Mexiko (4)

15. Mai 2017 - Javier Valdez Cárdenas - La Jornada, Río Doce, AFP

14. April 2017 - Maximino Rodríguez Palacios - Colectivo Pericú, Es mi opinión

23. März 2017 - Miroslava Breach Velducea - La Jornada, Norte de Juarez

2. März 2017 - Cecilio Pineda Birto - La Voz de la Tierra Caliente

Russland (1)

19. April 2017 - Nikolai Andrushchenko - Novy Peterburg

Syrien (2)

12. März 2017 - Mohamed Qassim Abazeid (bekannt unter dem Namen George Samara) - SMO-Korrespondent

4. April 2017 - Mohamed Al-Qabouni - SMO

 

 

Jemen (2)

26. Mai 2017 - Taqi Al-Din Al-Huthaifi - freiberuflicher Kameramann

26. Mai 2017 - Wael Al-Absi - Kameramann bei Yemen TV

Hinweis: In den Kategorien “[...] getötet” werden einzig jene Fälle aufgeführt, in denen Reporter ohne Grenzen eindeutig nachweisen konnte, dass der Tod des Opfers in direktem Zusammenhang mit seiner journalistischen Tätigkeit steht. Die Fälle, in denen ein solcher Zusammenhang nicht oder noch nicht eindeutig festgestellt werden konnte, sind nicht im Barometer erfasst.