Länderportal

Belize

Belize hat keine eigenen Tages-, aber einige private Wochenzeitungen, die ein breites Meinungsspektrum abdecken. Seit der Privatisierung des staatlichen Rundfunks 1998 hat sich eine vielfältige Fernseh- und Rundfunklandschaft entwickelt. Aufgrund der sehr polarisierten Medienlandschaft ist die Berichterstattung sehr polemisch, sowohl bei politischen Themen als auch bei Kriminalfällen. Oft zieht dies juristische Verfahren nach sich, die langwierig und kostspielig für die Medien sein können. Gelegentlich gibt es Fälle von Bedrohung, Einschüchterung und Hetze gegen Journalist*innen. Der Zugang zum Internet ist aufgrund mangelnder Infrastruktur teuer und langsam.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 53 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 202021.04.2020

Journalisten unter Druck von vielen Seiten

Immer dreister auftretende autoritäre Regime, repressive Gesetze gegen vermeintliche Falschmeldungen, populistische Stimmungsmache und die Erosion traditioneller Medien-Geschäftsmodelle stellen die Pressefreiheit weltweit in Frage. Das macht die Rangliste der Pressefreiheit 2020 von Reporter ohne Grenzen deutlich.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 201918.04.2019

Hetze gegen Medienschaffende

Die systematische Hetze gegen Journalistinnen und Journalisten hat dazu geführt, dass Medienschaffende zunehmend in einem Klima der Angst arbeiten. Vor allem gilt dies in Ländern, in denen sie sich bisher im weltweiten Vergleich eher sicher fühlen konnten. Das zeigt die diesjährige Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 201825.04.2018

Immer mehr Hetze gegen Journalisten in Europa

In keiner anderen Weltregion hat sich die Lage der Pressefreiheit im vergangenen Jahr so stark verschlechtert wie in Europa. Das zeigt die Rangliste der Pressefreiheit 2018 von Reporter ohne Grenzen: Vier der fünf Länder, deren Platzierung sich am stärksten verschlechtert hat, liegen in Europa, drei davon sind Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

mehr