Länderportal

Großbritannien

Großbritannien ist eins der am schlechtesten bewerteten Länder Westeuropas auf der Rangliste der Pressefreiheit. Immer wieder schränken die Behörden die Pressefreiheit ein, oft unter Berufung auf die nationale Sicherheit. 2018 wertete der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte die massenhafte Ausspähung von Journalist*innen und Aktivist*innen als Verstoß gegen das Grundrecht auf Meinungs- und Pressefreiheit. Im nordirischen Derry/Londonderry wurde 2019 bei Auseinandersetzungen zwischen irischen Nationalisten und der Polizei die Journalistin Lyra McKee erschossen. Journalist*innen, die über Paramilitärs in Nordirland berichten, werden bedroht. Der Fall Julian Assange gibt Anlass zu großer Sorge: Wegen Verstoßes gegen Kautionsauflagen erhielt der Wikileaks-Gründer eine unverhältnismäßige Freiheitsstrafe von 50 Wochen, das Auslieferungsersuchen der USA wurde zur Prüfung angenommen, und trotz schlechten Gesundheitszustands ist Assange seit mehr als einem Jahr in einem Hochsicherheitsgefängnis inhaftiert. Premier Boris Johnson und seine Konservative Partei bedienen sich gelegentlich medienfeindlicher Rhetorik und nehmen vor allem die öffentlich-rechtliche BBC ins Visier.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 35 von 180
Grossbritannien/ USA03.07.2020

RSF kritisiert Isolationshaft von Assange

Reporter ohne Grenzen ruft die britischen Behörden dazu auf, den Wikileaks-Gründer Julian Assange sofort aus der Untersuchungshaft zu entlassen. Anlässlich seines 49. Geburtstages hat RSF gemeinsam mit anderen Organisationen einen Offenen Brief an Großbritanniens Regierung formuliert, in dem die Art der Strafverfolgung kritisiert wird.

mehr
Großbritannien13.05.2020

Nordirland: Gewalt gegen Journalisten beenden

Reporter ohne Grenzen ist extrem besorgt aufgrund der Bedrohung von Journalistinnen und Journalisten in Nordirland. Laut Polizei soll eine Terrorgruppe konkrete Anschlagspläne gegen Mitarbeitende zweier Zeitungen verfolgt haben. Über die Risiken für Journalistinnen und Journalisten in Nordirland hat RSF kürzlich einen Länderbericht veröffentlicht.

mehr
Großbritannien28.04.2020

Assange freilassen, Anhörung verschieben

Reporter ohne Grenzen bekräftigt seine Forderung gegenüber den britischen Behörden, Wikileaks-Gründer Julian Assange sofort freizulassen. Assange ist aufgrund seines schlechten Gesundheitszustands besonders gefährdet, sich im Gefängnis eine schwere Infektion mit dem Corona-Virus zuzuziehen.

mehr
Alle Meldungen