Iran

Maryam Mirza

Maryam Mirza ist eine iranische Journalistin und hat sowohl für offizielle Fachzeitschriften, als auch für alternative Projekte gearbeitet, unter anderem für die allerersten Webseiten iranischer Frauen, die via Internet in Form von Online-Kampagnen und Webseiten ihre Rechte einfordern. Sie hat den Iran 2009 verlassen und arbeitet jetzt in Bonn bei der Deutschen Welle. Sie weiß nicht, ob man ihre Situation als „Exil“ oder „Immigration“ oder „Zwangsumsiedlung“ bezeichnen kann. Sie fühlt sich jedenfalls wie im Exil. Trotzdem hält sich das nicht davon ab, das Leben zu genießen und eine neue Kultur kennenzulernen. Es ist eine Art Lernprozess.

nach oben