Somalia

Shiine Ahmed Culay

Shiine Ahmed Culay arbeitete seit 2010 in Somalia und im autonomen Puntland für verschiedene Medien, sowie für Radio Garowe, Garowe Times Horseed Media und Horn Cable TV.
In seinen kompetenten journalistischen Arbeiten analysierte er u.a. die sozialen Rahmenbedingungen, die zur Stärkung der islamistischen Gruppierung Al-Schabab führten, der eine Vielzahl von Anschlägen auf Journalist/innen in Somalia zur Last gelegt wird.
Herr Culay wurde bei einem schweren Bombenanschlag am 04.10.2011 verwundet, der von Al-Schabab vor einem Regierungskomplex verübt  wurde. Aufgrund der dieser für ihn lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen sah er keine andere Alternative mehr als die Flucht aus Somalia. Er lebt seit September 2014 als Asylbewerber in Hagen und wartet auf die Bearbeitung seines Asylantrages. Shiine setzt seine journalistische Arbeit im Exil fort. Er arbeitete an der Dokumentation My Escape mit  und veröffentlicht seit kurzen Nachrichten auf einer eigenen Website

nach oben