Jobs

Assistenz Advocacy (Politische Arbeit) 38,5 Std./Wo.

Reporter ohne Grenzen (RSF) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit Hauptsitz in Paris. Seit über 25 Jahren ist die deutsche Sektion von Berlin aus aktiv. Reporter ohne Grenzen dokumentiert Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit weltweit und alarmiert die Öffentlichkeit, wenn Journalist*innen und deren Mitarbeitende in Gefahr sind. Die Organisation setzt sich für mehr Sicherheit und besseren Schutz von Medienschaffenden ein und kämpft online wie offline gegen Zensur, gegen den Einsatz sowie den Export von Überwachungstechnik und gegen restriktive Mediengesetze.

Reporter ohne Grenzen e. V. sucht ab dem 15. August 2022 eine Assistenz für das Referat Advocacy.

Im Referat arbeiten drei Referent*innen, die sich thematisch auf unterschiedliche Bereiche fokussieren – z.B. Internetfreiheit oder Straflosigkeit. Sie setzen sich u.a. tagtäglich durch Gespräche mit Bundestagsabgeordneten und Ministerien oder das Einbringen von Expertise bei Gesetzgebungsverfahren für politische Veränderungen ein. Inhaltliche Forderungen unterstreichen sie durch eigene Policy- und Positionspapiere. In Zusammenarbeit mit Partneranwält*innen und Partnerorganisationen in Deutschland und im Ausland sowie gemeinsam mit dem Internationalen Sekretariat von RSF bringen sie zudem Strafanzeigen, Klagen, OECD-Beschwerden u.a. auf den Weg (etwa gegen Angehörige des saudi-arabischen Königshauses oder gegen das BND-Gesetz). Öffentlichkeitswirksame Aktionen plant das Referat Advocacy zusammen mit dem Referat Kommunikation. Zur Unterstützung aller Tätigkeiten der Referent*innen und der Teamleitung des Referats sucht RSF eine Assistenz.

Ihre Aufgaben:

  • Zuarbeit zu Briefings, Stellungnahmen, Pressemitteilungen, Kampagnen für das Referat
  • Recherchearbeiten zu RSF-spezifischen Themen
  • Vorbereitung von Sprechpunkten und Kommentaren für politische Gespräche, Interviews und Veranstaltungen
  • Beantwortung telefonischer und schriftlicher Anfragen sowie Terminkoordination;
  • Politikmonitoring
  • Organisation von teaminternen Besprechungen und Meetings
  • Kommunikation mit dem Internationalen Sekretariat von Reporter ohne Grenzen in Paris

Wir erwarten von Ihnen:

  • Relevante Berufs- oder Aktivismuserfahrung oder einschlägiger Hochschulabschluss oder eine für diese Stelle qualifizierende Ausbildung
  • Lust, sich zwischen Politik, Journalismus und Aktivismus zu bewegen und Brücken zwischen unterschiedlichen Szenen zu bauen
  • Politisches Gespür und die Fähigkeit, politische Positionen und Regulierungsvorschläge zu verstehen, zu analysieren und zu entwickeln
  • Vorkenntnisse im Themengebiet von Vorteil
  • Stil- und Textsicherheit, auch unter Zeitdruck, und Freude an gründlicher Recherche sowie administrativer Arbeit
  • Interesse an der Entwicklung der internationalen Medienlandschaft
  • Einwandfreie Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachenkenntnisse und das Verständnis französischsprachiger Texte sind von Vorteil
  • Sehr gute Office-Kenntnisse insbesondere in Word, Excel und PowerPoint
  • Sicherer Umgang mit Content-Management-Systemen
  • Hohes Maß an Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • Eine sinnstiftende Tätigkeit in einem nationalen sowie internationalen Arbeitsumfeld 
  • Eine befristete Vollzeitstelle (38,5 Std./Wo.) - befristet auf 2 Jahre (Entfristung wird angestrebt)
  • Ein Einstiegsjahresgehalt von 28.800 Euro
  • Eine zusätzliche Jahresleistung i. H. v. 6 % des Jahresbruttos
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche und zusätzlicher freier Tag am
    24. Dezember
  • Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten
  • Flache Hierarchien und flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Bedarfsorientierte Qualifikationsmaßnahmen
  • Arbeitsplatz in zentraler Lage in Berlin-Schöneberg
  • Möglichkeit des teilweisen mobilen Arbeitens
  • Regelmäßiges Teambuilding

Für Ihre persönliche Planung:

Wir möchten die Bewerbungsgespräche frühestens in der 31. Kalenderwoche,  ab dem 1. August in Berlin führen.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, relevante Zeugnisse, Kontaktdaten von zwei Referenzpersonen), die Sie uns bitte als ein (!) PDF-Dokument (maximal 1,5 MB) bis zum Sonntag 24. Juli 2022 per E-Mail an Personal@reporter-ohne-grenzen.de senden.

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Frau Franziska Görner unter +49 151 53980159 oder unsere Zentrale unter +49 30 60989533 - 0

Werkstudent*in Technical Support, 20 Std./Wo.

Reporter ohne Grenzen (RSF) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit Hauptsitz in Paris. Seit über 25 Jahren ist die deutsche Sektion von Berlin aus aktiv. Reporter ohne Grenzen dokumentiert Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit weltweit und alarmiert die Öffentlichkeit, wenn Journalist*innen und deren Mitarbeitende in Gefahr sind. Die Organisation setzt sich für mehr Sicherheit und besseren Schutz von Medienschaffenden ein und kämpft online wie offline gegen Zensur, gegen den Einsatz sowie den Export von Überwachungstechnik und gegen restriktive Mediengesetze.

Reporter ohne Grenzen e. V. sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine*n Werkstudent*in für unseren Technical Support.

RSF erhöht seinen Digitalisierungsgrad, passt kontinuierlich seine IT-Sicherheitsstandards an und verändert seine bestehende IT-Architektur. Zur Unterstützung unseres IT-Bereichs schafft RSF in Berlin eine Stelle für eine*n Werkstudent*in. Die Stelle ermöglicht eine Aneignung von wertvollem Detailwissen über Organisationsentwicklungsprozesse und Informationssicherheit sowie das Sammeln praktischer Erfahrungen.

Ihre Aufgaben:

  • Konfiguration und Installation neuer Komponenten (Hard- und Software)
  • Bearbeitung und Lösung von internen technischen Supportanfragen sowie von internen Anfragen zur Informationssicherheit/zu Datenschutzpolicies (1st Level Support)
  • Pflege und Wartung der bei RSF eingesetzten Software-Produkte
  • Begleitung der IT-Infrastrukturveränderung
  • Begleitung von Mitarbeitenden bei Onboarding- und Offboardingprozessen (Vorbereitung und Übergabe von dienstlichen Geräten, Auf- und Umbau von Arbeitsplätzen)
  • Administration der Clients und anderer Hardware
  • Dokumentation der IT und der Informationsflüsse

Wir erwarten von Ihnen:

  • Interesse an der Arbeit in einer internationalen NGO
  • Administrative Erfahrungen in Netzwerkumgebungen
  • Ein gutes Verständnis für aktuelle Hardware- und Softwaretrends
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten
  • Kenntnisse zu aktuellen Tools zum kollaborativen Arbeiten
  • Eine Affinität für IT-Sicherheit
  • Ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Serviceorientierung und freundlicher Kommunikationsstil
  • Eine strukturierte Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein, ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Eine sinnstiftende Tätigkeit in einem nationalen sowie internationalen Arbeitsumfeld 
  • Flache Hierarchien und flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Eine feste monatliche Bruttovergütung von 1087,50 €
  • Arbeitsplatz in zentraler Lage in Berlin-Schöneberg
  • Möglichkeit des teilweisen mobilen Arbeitens
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche und zusätzlich freier Tag am 24. Dezember
  • Regelmäßiges Teambuilding

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben inklusive Angabe eines frühesten Eintrittstermins, tabellarischer Lebenslauf, relevante Zeugnisse), die Sie uns bitte als ein (!) PDF-Dokument (maximal 1,5 MB) bis Sonntag, den 06. Juni 2022 per E-Mail an Personal@reporter-ohne-grenzen.de senden. Bewerbungen werden laufend gesichtet.

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Frau Franziska Görner unter +49 (0) 15153980159

nach oben