Indien | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Länderportal

Indien

Indiens Medien gelten als die freiesten in Südostasien, und der Zeitungsmarkt boomt. Doch in ländlichen Regionen und in Konfliktgebieten müssen kritische Journalisten mit Gewalt von beauftragten Schlägern rechnen, vor allem wenn sie zu Themen wie Korruption oder der Verwicklung von Lokalpolitikern in illegale Machenschaften recherchieren. Viele Journalisten zensieren sich deswegen selbst. In der Konfliktregion Kaschmir wird das Internet häufig nach gewaltsamen Auseinandersetzungen gesperrt. Journalisten können in Kaschmir nicht frei recherchieren.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 140 von 180
Media Ownership Monitor 31.05.2019

Wem gehören die Medien in Indien?

Die Medienlandschaft Indiens wirkt zwar vielfältig, doch trotz der enormen Anzahl an Printmedien und Rundfunksendern gefährdet eine hohe Medienkonzentration den Medienpluralismus im Land. Das sind einige Ergebnisse des Projekts Media Ownership Monitor Indien, das Reporter ohne Grenzen zusammen mit DataLEADS in Delhi vorgestellt hat.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2019 18.04.2019

Hetze gegen Medienschaffende

Die systematische Hetze gegen Journalistinnen und Journalisten hat dazu geführt, dass Medienschaffende zunehmend in einem Klima der Angst arbeiten. Vor allem gilt dies in Ländern, in denen sie sich bisher im weltweiten Vergleich eher sicher fühlen konnten. Das zeigt die diesjährige Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen.

mehr
Indien 06.02.2019

Reporter auf BJP-Parteiveranstaltung angegriffen

Auf einer internen BJP-Parteiveranstaltung in der Stadt Raipur wurden am Wochenende zwei Reporter und eine Reporterin tätlich angegriffen und verletzt. Die Übergriffe reihen sich in eine Vielzahl von Verletzungen der Pressefreiheit in Indien ein, die sich insbesondere gegen Journalisten richten, die die regierenden Hindu-Nationalisten kritisieren.

mehr
Alle Meldungen
Jahresbilanz der Pressefreiheit

Das gefährlichste Land Asiens
für Journalisten

In Indien wurden 2015 mindestens fünf Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet. Sie hatten meist über heikle Themen wie organisierte Kriminalität oder Umweltzerstörung berichtet.

Mehr