#FreeThemAll: Shojaa Fares al-Khafaji | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Irak 29.10.2019

#FreeThemAll: Shojaa Fares al-Khafaji

Sicherheitskräfte bei Protesten im Irak
Proteste im Irak im Oktober © picture alliance / AP Photo

Seit mehr als einer Woche fehlt jede Spur vom Blogger Shojaa Fares al-Khafaji. Laut Aussagen seiner Kollegen wurde al-Khafaji, der ein Blog namens Clean Brotherhood betreibt, am frühen Morgen des 17. Oktobers von vermummten und bewaffneten Männern aus seinem Haus in Bagdad entführt. Nach Informationen des Komitees zum Schutz von Journalisten (CPJ) beobachteten irakische Sicherheitskräfte den Überfall, griffen jedoch nicht ein, während die Männer al-Khafaji abführten und auch private Handys, Computer und Aufzeichnungen von Sicherheitskameras beschlagnahmten.

Auf seinem Blog, dem auf Facebook mehr als 2,5 Millionen Menschen folgen, berichtet al-Khafaji regelmäßig über politische und zivilgesellschaftliche Themen. Zuletzt teilte er mehrere Fotos eines regierungskritischen Protests in Bagdad, auf dem unter anderem irakische Sicherheitskräfte zu sehen sind, die einen Demonstranten schlagen.

Auf der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen liegt der Irak auf Platz 156 von 180 Ländern.

In der Rubrik #FreeThemAll werden auch Fälle inhaftierter Medienschaffender vorgestellt, die nicht im ROG-Barometer der Pressefreiheit stehen. In das Barometer nimmt ROG nur Fälle auf, in denen die Organisation einen direkten Zusammenhang der Haft mit der journalistischen Tätigkeit belegen kann. In zahlreichen weiteren Fällen ist ein Zusammenhang wahrscheinlich, aber (noch) nicht nachzuweisen.



nach oben