Länderportal

Kolumbien

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 134 von 180
Kolumbien 03.07.2021

#FreeThemAll: Pincen Mora

Häuser einer Stadt
Medellín, Kolumbien © picture alliance / imageBROKER / Gilles Barbier

Das Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) hat die kolumbianischen Behörden dazu aufgefordert, ein fehlgeschlagenes Attentat auf den Journalisten Pincen Mora zu untersuchen und vollumfänglich aufzuklären. Mora, ein Redakteur des Facebook-Nachrichtenkanals Extrema Noticias, war am Nachmittag des 8. Juni in der Stadt Medellín angegriffen worden. Nach Zeugenberichten hielten acht bislang nicht identifizierte Personen mit Motorrädern vor Moras Haus an und forderten ihn dazu auf, für ein Gespräch nach draußen zu kommen. Nachdem der Journalist ablehnte, eröffneten die Angreifer das Feuer. Mehrere Kugeln trafen dabei die Haustür und schlugen auch in den Innenräumen ein, in denen sich Mora, seine Frau und seine 14 Jahre alte Tochter aufhielten.

Wie Mora nach dem Angriff in einem Telefonat mit CPJ-Vertretern berichtete, blieben er und seine Familie unverletzt. Nachdem sie in ihr Haus zurückkehrten, stellten sie jedoch fest, dass dieses in der Zwischenzeit ausgeraubt worden war. Nach Einschätzung des Journalisten könnte das versuchte Attentat eng mit seiner Berichterstattung zusammenhängen: Extrema Noticias hatte zuletzt immer wieder über eine kriminelle Gang berichtet, die ihr Geld in Medellín mit Immobilienbetrug verdienen soll.



nach oben