Länderportal

Marokko

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 133 von 180
Marokko 11.09.2020

#FreeThemAll: Omar Radi

Omar Radi wird nach seiner Anhörung in Casablanca, Marokko, vor dem Gerichtsgebäude von verschiedenen Medien interviewt
Omar Radi (links) im Interview © picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Abdeljalil Bounhar

Am 22. September soll in Marokko das Gerichtsverfahren gegen den Menschenrechtler und Journalisten Omar Radi beginnen. Radi, der für marokkanische Medien, aber auch für Zeitschriften im Ausland arbeitet, ist als Kritiker des Königshauses bekannt. In den vergangenen zwölf Monaten wurde er gleich mehrfach angezeigt und wegen verschiedener Delikte zeitweise festgenommen.

Im Dezember 2019 verhaftete die marokkanische Polizei Radi wegen angeblicher „Missachtung des Gerichts“. Hintergrund war ein Tweet, in dem der Journalist einen Richter als „Henker“ bezeichnet hatte, weil dieser insgesamt 42 Angeklagte zu Haftstrafen von bis zu 20 Jahren verurteilt hatte. Die Angeklagten hatten allesamt wegen ihrer Teilnahme an den regierungskritischen Protesten in der Rif-Region im Norden Marokkos aus den Jahren 2016 und 2017 vor Gericht gestanden.

Im Juli dieses Jahres wurde Radi erneut festgenommen. Dieses Mal wegen einer von den Behörden nicht näher spezifizierten „Sexualstraftat“ und „Spionage“. Die Organisation Reporter ohne Grenzen bezeichnete den Umgang mit dem Journalisten zuletzt als „richterliche Schikane“.



nach oben