Länderportal

Liberia

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 98 von 180
Liberia 06.08.2020

#FreeThemAll: Max M. Richards

© picture alliance / dpa | Ahmed Jallanzo

In Liberia ist der Journalist Max M. Richards, der für den privaten Radiosender Hott FM arbeitet, angegriffen und kurzzeitig verhaftet worden. Laut Informationen des Komitees zum Schutz von Journalisten (CPJ) wurde Richards am 9. Juli von mehr als einem Dutzend Beamten der nationalen Drogenbekämpfungsbehörde attackiert, weil er sie mit seinem Telefon bei einer Verhaftung auf offener Straße fotografiert hatte. Laut Aussagen des Journalisten gegenüber dem CPJ schlugen und traten die Beamten ihn mehrfach, bevor sie sein Mobiltelefon konfiszierten und ihn festnahmen. 

Richards kam zwar noch am selben Tag wieder frei, leidet seit der Attacke jedoch unter Kopf- und Ohrenschmerzen. Zudem drohte ihm der Direktor der Drogenbekämpfungsbehörde bei einem Treffen am Tag nach seiner Freilassung angeblich mit einem Strafverfahren, weil er zwischenzeitlich in einem Radiointerview über die Umstände seiner Verhaftung berichtet hatte. Die Vertreter der Behörde wollten sich auf Nachfrage des CPJ nicht zu dem Fall äußern.



nach oben