Länderportal

Mexiko

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 143 von 180
Mexiko 16.05.2012

Gewalt gegen Journalisten nimmt vor der Wahl am 1. Juli zu

ROG ist besorgt über die Gewalt gegen Journalisten in Mexiko sechs Wochen vor der Präsidentschaftswahl. In den vergangenen Tagen wurden mehrere Zeitungen angegriffen, ein ehemaliger Zeitungsreporter wurde tot aufgefunden. Mehr als 80 Journalisten starben in Mexiko in den letzten zehn Jahren, viele von ihnen sind Opfer im Kampf der Regierung gegen Drogenkartelle.

mehr
International 25.01.2012

Aufstände in den arabischen Ländern verändern Rangliste stark / Wachsende Gegensätze in Europa

Wie eng Demokratie und Medienfreiheit zusammenhängen, zeigt die Rangliste der Pressefreiheit, die ROG in diesem Jahr zum 10. Mal herausgibt. Sie spiegelt die turbulenten Ereignisse des vergangenen Jahres wider, die die Innenpolitik einzelner Staaten gravierend veränderten. Die Gegensätze in Europa verschärften sich weiter, am wenigsten frei sind die Medien in Belarus und Aserbaidschan. Die USA fielen ab, nachdem die Polizei die Berichterstattung über die Occupy-Proteste behinderte.

mehr
Mexiko 27.09.2011

ROG entsetzt über Mord an mexikanischer Reporterin

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist entsetzt über den grausamen Mord an der mexikanischen Reporterin María Elizabeth Macías. Ihre Leiche wurde am 24. September in der Stadt Luevo Laredo in dem nordöstlich gelegenen Bundesstaat an der Grenze zu den USA enthauptet ...

mehr
Mexiko 13.07.2010

Erneut Journalisten erschossen

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist bestürzt über den Mord an zwei Journalisten am 10. Juli in den nordmexikanischen Bundesstaaten Nuevo Léon und Chihuahua.

mehr
Mexiko 30.06.2010

Journalisten-Ehepaar ermordet

Das Ehepaar Juan Francisco Rodríguez Ríos (Foto) und María Elvira Hernández Galena ist am 28. Juni in der Stadt Coyuca de Benitez im südwestmexikanischen Staat Guerrero von Unbekannten erschossen worden.

mehr
Mexiko 17.01.2010

Entführter Kriminalreporter tot aufgefunden

Der mexikanische Hörfunkjournalist José Luis Romero ist zwei Wochen nach seiner Entführung ermordet aufgefunden worden. Sein Körper, der an der Straße von Los Mochis nach El Fuerte im nordwestlichen Staat Sinaloa gefunden wurde, wies Ermittlern zufolge Folterspuren auf.

mehr
Mexiko 03.11.2009

Zweiter Mord an Journalist im Bundesstaat Durango

Mit Bestürzung reagiert Reporter ohne Grenzen (ROG) auf die Ermordung des mexikanischen Journalisten Vladimir Antuna García im Bundesstaat Durango im Zentrum des Landes. Er war auf dem Weg zur Arbeit entführt und am Montagabend, 2. November, tot aufgefunden worden. Erst im Mai war der Gerichtsreporter Eliseo Barrón in Durango ebenfalls entführt und ermordet worden.

mehr
Mexiko 09.10.2009

ROG-Untersuchungsbericht: Passive Behörden sind großes Hindernis für Pressefreiheit

In einem aktuellen Untersuchungsbericht analysiert Reporter ohne Grenzen (ROG) die Ursachen für die prekäre Situation der Medien in Mexiko. 55 Journalisten wurden seit dem Jahr 2000 getötet, acht weitere werden zurzeit vermisst. Die meisten Verbrechen bleiben unaufgeklärt.

mehr
Mexiko 26.02.2009

Radiojournalist erschossen

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist schockiert über die Ermordung des Radiojournalisten Luis Daniel Méndez Hernández während eines Karnevalsumzugs am 23. Februar in der mexikanischen Stadt Huayacocotla (Bundesstaat Veracruz). Der Korrespondent des Nachrichtenprogramms "Enlaces Notitias" der Nachrichtenagentur "Radiorama Tuxpan" starb nach vier Schüssen in den Rücken.

mehr
Mexiko 03.02.2009

Emilio Gutiérrez Soto: „Ich wäre tot, wenn ich nicht geflohen wäre“

Er berichtete über sportliche Ereignisse genauso wie über Politik und das Organisierte Verbrechen: Der mexikanische Journalist Emilio Gutiérrez Soto. Der Korrespondent der Zeitung „El Dario del Noroeste“ aus dem nördlichen Bundesstaat Chihuahua erhielt schon vor einigen Jahren Todesdrohungen, die vermutlich aus Armeekreisen kamen.

mehr