Länderportal

Palästinensische Gebiete

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 137 von 180
Israel / Palästinensische Gebiete 22.07.2014

Schutz für Journalisten in Gaza

Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert umgehend Schutz für Journalisten, die über die israelische Bodenoffensive in Gaza berichten. Während der vergangenen Tage sind mehrere Pressevertreter und Medienhäuser beschossen worden. Ein Journalist starb bereits: Der palästinensische Kameramann Chaled Hamad wurde am Sonntag im Bezirk Shujaya von Gaza-Stadt von einer Kugel getroffen.

mehr
Israel / Palästinensische Gebiete 09.07.2014

Viele Übergriffe der Armee - Neuer Länderbericht

ROG verurteilt die Übergriffe der israelischen Armee gegen Journalisten seit Beginn der jüngsten Gewalteskalation im Nahen Osten. Immer wieder geraten Medienschaffende unter Beschuss oder werden willkürlich festgenommen. In einem neuen Länderbericht hat ROG untersucht, wie Journalisten in den Palästinensergebieten unter Druck von allen Seiten stehen.

mehr
International 12.02.2014

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht aktuelle Rangliste der Pressefreiheit

Die heute veröffentlichte Rangliste der Pressefreiheit 2014 von Reporter ohne Grenzen (ROG) zeigt, wie stark die Dominanz der Sicherheitsbehörden die Arbeit von Journalisten in vielen Ländern erschwert. Besonders besorgniserregend ist, dass diese Entwicklung sogar traditionelle Demokratien erfasst hat.

mehr
International 30.01.2013

ROG veröffentlicht aktuelle Rangliste der Pressefreiheit

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht heute die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit. Besonders in den arabischen Ländern wird nach den Umbrüchen und Protesten des Jahres 2011 erkennbar, ob Journalisten heute freier berichten können oder ob die neuen Machthaber die Medien genauso streng kontrollieren wie ihre Vorgänger.

mehr
Israel / Palästinensische Gebiete 21.11.2012

Drei Journalisten in Gaza getötet

Reporter ohne Grenzen ist entsetzt über den Tod zweier Kameramänner im Gazastreifen. Das Fahrzeug der Journalisten, die für den zur Hamas gehörenden Fernsehsender Al-Aksa-TV arbeiteten, wurde in Gaza-Stadt gezielt von der israelischen Luftwaffe beschossen.

mehr
International 25.01.2012

Aufstände in den arabischen Ländern verändern Rangliste stark / Wachsende Gegensätze in Europa

Wie eng Demokratie und Medienfreiheit zusammenhängen, zeigt die Rangliste der Pressefreiheit, die ROG in diesem Jahr zum 10. Mal herausgibt. Sie spiegelt die turbulenten Ereignisse des vergangenen Jahres wider, die die Innenpolitik einzelner Staaten gravierend veränderten. Die Gegensätze in Europa verschärften sich weiter, am wenigsten frei sind die Medien in Belarus und Aserbaidschan. Die USA fielen ab, nachdem die Polizei die Berichterstattung über die Occupy-Proteste behinderte.

mehr
Israel / Palästinensische Gebiete 08.11.2011

Nach Stopp der Gaza-Flottille fordert ROG Freilassung von zwei Journalisten

Zwei an Bord der jüngsten Gaza-Hilfsflottille mitgereiste Journalisten sind weiter in Gewahrsam israelischer Behörden: Reporter ohne Grenzen (ROG) verlangt die umgehende Freilassung der US-amerikanischen Journalistin Dschihan Hafis und des britischen Reporters Hassan Ghani.

mehr
Palästinensische Gebiete 27.05.2010

Vermehrte Angriffe gegen Journalisten im Westjordanland durch israelische Armee

Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert die steigende Zahl körperlicher Angriffe auf Journalisten im Westjordanland durch israelische Soldaten. In den vergangenen zwei Wochen haben Angehörige der israelischen Armee mindestens drei palästinensische Journalisten attackiert sowie einen palästinensischen und einen israelischen Journalisten festgenommen.

mehr
Palästinensische Gebiete 27.08.2009

ROG verurteilt Schließung eines Radiosenders

Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt die am 25. August von israelischen Soldaten angeordnete Schließung des unabhängigen palästinensischen Radiosenders Radio Bethlehem 2000.

mehr
Palästinensische Gebiete 18.08.2009

ROG verurteilt Sperre für Journalisten im Gazastreifen

Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt die Entscheidung des Innenministeriums der Hamas, palästinensischen und ausländischen Journalisten den Zugang zur südlich gelegenen Stadt Rafah sowie zu sämtlichen Krankenhäusern im Gazastreifen zu verwehren.

mehr