Länderportal

Polen

In Polen können Medien frei berichten, allzu kritische Äußerungen und satirische Aussagen über Politiker können jedoch mit Verleumdungsklagen geahndet werden. Die Mitglieder des Nationalen Rundfunkrats werden von der Regierung bestimmt, sie kontrollieren die Vergabe von Sendefrequenzen und Lizenzen und können Strafen für die Berichterstattung verhängen. Polens Medienmarkt ist der größte in Mittel- und Osteuropa, die meisten Privatsender und Printprodukte sind in ausländischer, vor allem deutscher Hand.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 47 von 180
Polen 03.02.2017

Regierung muss Pressefreiheit achten

Vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Polen verurteilt Reporter ohne Grenzen die demonstrative Missachtung der Pressefreiheit durch führende Politiker in Warschau. Die nationalkonservative Regierung hat das Fernsehen unter ihre Kontrolle gebracht und beschränkt systematisch die Berichterstattung aus dem Parlament.

mehr
Polen 17.12.2016

Parlamentsberichterstattung nicht beschneiden

Reporter ohne Grenzen kritisiert die in Polen geplanten Einschränkungen der Parlamentsberichterstattung und der Zugangsrechte für Journalisten zum Sejm."Die PiS muss diese verfassungswidrige Beschneidung der Rechte der Parlamentskorrespondenten umgehend stoppen", sagte Geschäftsführer Christian Mihr.

mehr
Polen 26.10.2016

EU muss klare Botschaft an Warschau senden

Einen Tag vor dem Ende des Ultimatums an Warschau fordert ROG die Staatengemeinschaft auf, der Aushöhlung des demokratischen Rechtsstaats in Polen klar entgegenzutreten und Sanktionen nicht auszuschließen. Die PiS-Regierung hatte das Verfassungsgericht entmachtet und den öffentlichen Rundfunk unter ihre Kontrolle gebracht.

mehr
Alle Meldungen