Fotograf Lu Guang freilassen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Türkei 17.02.2017

Faires Verfahren für Deniz Yücel

Türkei-Korrespondent Deniz Yücel ©Eventpress Stauffenberg

Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die türkischen Behörden auf, den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel sofort einem Untersuchungsrichter vorzuführen. Der Türkei-Korrespondent der Welt befindet sich nach Angaben des Verlags in Polizeigewahrsam. Yücel wurde im Zusammenhang mit Berichten über eine Hacker-Attacke auf das E-Mail-Konto des türkischen Energieministers gesucht. Die Behörden werfen ihm unter anderem Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und Terrorpropaganda vor. Yücel habe sich am Dienstag in das Polizeipräsidium in Istanbul begeben, um sich Fragen der Ermittler zu stellen, berichtet die Welt online.

„Wir fordern ein faires und rechtsstaatliches Verfahren für Deniz Yücel“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. „Sollte sich herausstellen, dass seine kritische Berichterstattung Grund für die Vorwürfe ist, muss Yücel unverzüglich freigelassen werden.“

Auf der Rangliste der Pressefreiheit steht die Türkei auf Platz 151 von 180 Staaten.



nach oben