Pressekonferenz am 20.02.2020 in Paris ICS

Assanges Anwälte zum Auslieferungsverfahren

Plakat mit "Free Julian Assange"

Am 24. Februar beginnt in London die Anhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange zum Auslieferungsantrag der USA an Großbritannien. Assange befindet sich seit zehn Monaten im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh, sein Gesundheitszustand ist äußerst besorgniserregend.

Aus diesem Anlass hält der neue Rechtsberater Assanges in Frankreich, der bekannte Strafverteidiger Eric Dupond-Moretti, in Kooperation mit Reporter ohne Grenzen eine Pressekonferenz in Paris, gemeinsam mit weiteren Anwältinnen und Anwälten sowie Assanges Vater John Shipton. Themen sind Assanges Situation sowie die Koordination seiner Verteidigung auf europäischer und internationaler Ebene.

Wann: Donnerstag, 20. Februar 2020 um 14:45 Uhr

Wo: Morning Coworking Sentier, 39 rue du Caire, 75002 Paris

Der Einlass beginnt um 14:30 Uhr.

Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner:

  • Eric Dupond-Moretti und Antoine Vey, Anwälte in Paris
  • Baltasar Garzón (Koordinator der Verteidigung von Julian Assange), Anwalt in Madrid und ehemaliger Richter                  
  • Jen Robinson, Anwältin in London
  • Christophe Marchand und Annemie Schaus, Anwalt bzw. Anwältin in Brüssel
  • John Shipton, Vater von Julian Assange
  • Christophe Deloire, Generalsekretär von Reporter ohne Grenzen

Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung verpflichtend.

Anmeldung bis Dienstag, 18. Februar, 20:00 Uhr, unter event@reporter-ohne-grenzen.de

nach oben