Podiumsdiskussion am 03.05.2022 in Berlin und im Livestream ICS

Totale Kontrolle? Zensur und Pressefreiheit in Russland seit dem Beginn des Ukraine-Krieges

© picture alliance / ZUMAPRESS.com / NTC

Im Rahmen des Campus-Forums (26. April bis 14. Mai) veranstalten wir gemeinsam mit dem Bundesarchiv - Stasi-Unterlagen-Archiv, der Robert-Havemann Gesellschaft e. V. und dem Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur eine Podiumsdiskussion zu den dramatischen Entwicklungen in Russland und ihren Folgen für Medienschaffende.

Schon vor dem Angriff auf die Ukraine galt Russland wahrlich nicht als Hort der Pressefreiheit - doch neue Gesetze sorgen seit Anfang März 2022 faktisch fuer das Ende einer von den Staatsmedien unabhängigen Presse und verbieten die vorhandene Kritik am Krieg und der Herrschaft Putins. Zum Tag der Pressefreiheit sprechen wir mit unseren Gästen über die dramatische Entwicklung fuer Medienschaffende in Russland unter und deren Folgen.

Wann: Dienstag, 3. Mai, 18.30 Uhr

WoStasi-Zentrale. Campus für Demokratie in "Haus 22" oder online 

nach oben