Under the Wire - Filmscreening und Podiumsdiskussion | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Kino am 18. März in Berlin ICS

Under the Wire - Filmscreening und Podiumsdiskussion

Filmplakat "Under the Wire"

Datum: 18. März 2019
Ort: Hackesche Höfe Kino, Rosenthaler Str. 40 -41, 10178 Berlin
Zeit: 19:30 Uhr

Marie Colvin war eine US-amerikanische Kriegsreporterin, die seit 1985 aus allen Kriegs- und Krisenregionen der Welt berichtete. Zusammen mit dem Fotografen Paul Conroy wurde sie 2012 im syrischen Homs Ziel eines Bombenangriffs. Colvin starb bei dem Anschlag, Conroy überlebte schwer verletzt. Der Dokumentarfilm "Under the Wire" begleitet die Journalistin und ihren Fotografen bei ihrem letzten Einsatz in Syrien.

Reporter ohne Grenzen und Ascot Elite Entertainment laden herzlich zu einer exklusiven Filmvorführung und anschließender Podiumsdiskussion ein, bei welcher Paul Conroy anwesend sein wird, um Ihre Fragen zu beantworten.

Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Rebecca Vincent, der Büroleiterin für Reporter ohne Grenzen in London. Sie hatte sich für ROG ausführlich mit Marie Colvins Fall befasst und berichtet von der  eingereichten Klage gegen den syrischen Staat. Colvins Angehörige bezeichnen ihre Tötung als Kriegsverbrechen und fordern von Syrien eine Entschädigung. Im Januar 2019 befand ein US-Gericht Syrien für schuldig und forderte ein Entschädigung in Höhe von 300 Mio. US$.

Die Filmvorführung sowie die Podiumsdiskussion werden in englischer Sprache stattfinden. Der Film läuft jedoch mit deutschen Untertiteln. 



nach oben