Deutschland 03.05.2012

„Best of the Blogs“: Preise für Blogs über Bangladesch und Tibet

Der bengalische Blogger Abu Sufian wurde am 3. Mai mit dem Jurypreis des „Reporter ohne Grenzen“-Awards ausgezeichnet. Der Publikumspreis geht an den Blog „Invisible Tibet“, den die Schriftstellerin Tsering Woeser von Peking aus betreibt. Mit dem Preis ehrt Reporter ohne Grenzen (ROG) Blogger, die sich in herausragender Weise für freie Meinungsäußerung einsetzen. Er wird seit 2005 im Rahmen des „BOBs – Best of the Blogs“-Wettbewerbs der Deutschen Welle verliehen.

Abu Sufian aus Bangladesch arbeitet als Reporter für die Online-Zeitung bdnews24.com. Auf seinem Blog berichtet er über Rechtswillkür und Korruption. Er fordert die bengalischen Behörden zu mehr Transparenz auf und setzte sich zuletzt für eine konsequente Aufklärung der brutalen Morde an zwei Journalisten ein, die in der bengalischen Blogosphäre breit diskutiert wurden. Sufian riskiere sein Leben, „indem er über heikle Themen berichtet, die von den traditionellen Medien nicht behandelt werden“, so die Jury.

Menschenrechtsverletzungen in Tibet sind das Thema von „Invisible Tibet“. Die tibetische Schriftstellerin Tsering Woeser berichtet von Peking aus über die schwierige Situation der Menschen in Tibet und durchbricht mit ihren Einträgen die Informationsblockade der chinesischen Behörden. Woeser schreibt über die Selbstverbrennungen tibetischer Mönche und über Verhaftungen von Intellektuellen. Sie scheut sich nicht, die chinesische Tibet-Politik offen zu kritisieren. Im März wurde sie unter Hausarrest gestellt.

Der „Reporter ohne Grenzen“-Preis ist eine von 17 Kategorien des internationalen Blog-wettbewerbs der Deutschen Welle „BOBs – Best of the Blogs“. Zur zwölfköpfigen Jury zählte in diesem Jahr unter anderem der chinesische Blogger Isaac Mao, einer der Organisatoren der „Chinese Blogger Conference“, sowie die Internet-Referentin von Reporter ohne Grenzen, Lucie Morillon.

Im vergangen Jahr ging der Jurypreis des „Reporter ohne Grenzen“-Awards an den Blog „Juárez im Schatten des Drogenhandels“ der spanischen Journalistin Judith Torrea. Auf ihrem Blog berichtet sie über die Brutalität der Drogenkartelle und die Korruption der Polizei in Nordmexiko. Den Publikumspreis erhielt der Blog der regierungskritischen Zeitung Nowaja Gaseta in Russland. Die Zeitung ist für ihre Berichterstattung über Korruption, Polizeigewalt und die Konflikte im Kaukasus international bekannt.

Überreicht werden die Preise auf dem Deutsche Welle Global Media Forum am 26. Juni 2012 in Bonn.

Weitere Informationen in englischer Sprache finden Sie unter dem folgenden Link.

nach oben