Russland 17.07.2006

Deutsche Journalisten wieder frei

Die beiden deutschen Studenten aus Bielefeld, die am vergangen Montag in St. Petersburg verhaftet und zu zehn Tagen Gefängnis verurteilt wurden, sind frei. Sie wurden am Samstag um 20:30 Uhr Ortszeit aus der Haft entlassen und nach Estland abgeschoben. Laut Urteil war ihre Freilassung für den 20. Juli vorgesehen.

Eike Korfhage (30) und Henning Wallerius (25) hatten eine Protestaktion zum G8-Gipfel begleitet, fotografiert und über sie für das Bielefelder Campus-Radio „Hertz 87,9“ berichtet. Am 10. Juli wurden sie morgens um zwei Uhr in ihrer Unterkunft festgenommen und am 11. Juli zu je zehn Tagen Haft wegen „Urinieren in der Öffentlichkeit“ verurteilt. Die Tat hatten beide bestritten. Reporter ohne Grenzen hatte am Freitag ihre Freilassung gefordert.

Weitere Informationen:
Katrin Evers
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fon +49-30-6158585 – Fax +49-30-6145649
presse@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de



nach oben