Podiumsdiskussion am 05. Februar in Berlin ICS

Eine Weltmeisterschaft wie jede andere?

Reporter ohne Grenzen und das Fanprojekt der Sportjugend Berlin laden zur Podiumsdiskussion.

am Montag, 05. Februar 2018
um 19:00 Uhr
beim Fanprojekt der Sportjugend Berlin
Cantianstraße 25, 10437 Berlin
Eintritt frei

In knapp fünf Monaten beginnt die Fußballweltmeisterschaft in Russland, eine der umstrittensten internationalen Sportveranstaltungen der vergangenen Jahre. Eine autoritäre Regierung, die gegen die Zivilgesellschaft im eigenen Land vorgeht und die sich aus Menschenrechten und Demokratie nicht sehr viel macht, die einen verdeckten Krieg in der Ostukraine führt und die 2014 die Krim annektiert hat, wird das Turnier dazu nutzen, um sich im internationalen Rampenlicht als guter Gastgeber zu präsentieren. Dazu Doping- und Korruptionsskandale. Manche fordern gar einen Boykott des Turniers. Oder ist die WM lediglich ein Fußballturnier wie jedes andere, das ein Zeichen für Völkerverständigung und Frieden setzen und bei dem die politische Kritik eher zurück stehen sollte?

Bei unserer Veranstaltung wollen wir drängende Fragen rund um die WM diskutieren; wir wollen erörtern und hinterfragen, wie Journalisten und Medien über dieses kontroverse Turnier berichten und wie internationale sportliche Großveranstaltungen in Zukunft organisiert werden sollten.

Es diskutieren:

Stefan Melle, Geschäftsführer des DRA
Ulrike Gruska, Reporter ohne Grenzen
Hanno Gundert, Geschäftsführer n-ost
Olga Petrova, ehemalige Chef Producerin Reuters Russland

Moderation: Ronny Blaschke, Journalist und Vorstandsmitglied des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VdSBB)

nach oben