Ägypten 30.07.2021

#FreeThemAll: Abdel Nasser Salama

Gebäude einer Stadt.
Kairo, Hauptstadt von Ägypten © picture alliance / Zoonar / ARTUSH

Das Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) hat die Behörden in Ägypten dazu aufgefordert, eine umgehende Freilassung des Journalisten Abdel Nasser Salama anzuordnen. Salama, der als Kolumnist für die staatliche Zeitung Al-Ahram arbeitet, war nach Angaben des CPJ am 19. Juli festgenommen worden. Kurz darauf ordnete ein Gericht eine 15-tägige Untersuchungshaft an. Nun soll sich Salama wegen „Falschberichterstattung“ und „Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation“ verantworten.

Kurz vor seiner Verhaftung hatte Salama in einem privaten Facebook-Post den Rücktritt des ägyptischen Staatsoberhaupts Abdel Fattah al-Sisi gefordert. Zuletzt folgten dem Profil mehrere Tausend Menschen. Mittlerweile wurde der Account jedoch von den ägyptischen Behörden blockiert. Eine CPJ-Anfrage zu den Gründen für Salamas Verhaftung ließ das ägyptische Innenministerium bislang unbeantwortet. Gute Nachrichten gab es derweil von den Journalistinnen und Journalisten Esraa Abdel Fattah, Mostafa al-Aasar, Moataz Wadnan und Gamal al-Gamal. Alle vier kamen am Tag von Salamas Verhaftung vorübergehend aus der Haft frei.



nach oben