#FreeThemAll: Drazen Zivkovic | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Montenegro 24.01.2020

#FreeThemAll: Drazen Zivkovic

Stadtansicht Podgorica, Montenegro
© picture alliance

In Montenegro ist am 12.Januar dieses Jahres der Journalist Drazen Zivkovic festgenommen worden. Der Redakteur der Nachrichtenseite „Borba“ wurde in der Hauptstadt Podgorica verhaftet und wenig später wegen „Aufstachelung des Volkes“ angeklagt. Kurz zuvor hatte Zivkovic über eine Explosion in einer von der montenegrinischen Regierung genutzten Villa berichtet. Die Behörden dementierten den Vorfall allerdings.

Laut Berichten des Onlinemediums „Balkan Insight“ wurde neben Zivkovic auch der Journalist Gojko Raicevic verhaftet und angeklagt. Er soll ebenfalls über die vermeintliche Explosion berichtet haben. Sollte der Anklage gegen die Journalisten stattgegeben werden, dann droht ihnen entweder eine empfindliche Geldstrafe oder gar eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr. Sowohl Raicevic als auch Zivkovic waren bereits im Oktober 2015 festgenommen worden, weil sie über Proteste in Montenegro berichtet hatten.

Auf der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen liegt Montenegro auf Platz 104 von insgesamt 180 Ländern.

In der Rubrik #FreeThemAll werden auch Fälle inhaftierter Medienschaffender vorgestellt, die nicht im ROG-Barometer der Pressefreiheit stehen. In das Barometer nimmt ROG nur Fälle auf, in denen die Organisation einen direkten Zusammenhang der Haft mit der journalistischen Tätigkeit belegen kann. In zahlreichen weiteren Fällen ist ein Zusammenhang wahrscheinlich, aber (noch) nicht nachzuweisen.



nach oben