Malaysia 20.08.2020

#FreeThemAll: Drew Ambrose

Drew Ambrose (rechts) nach einer polizeilichen Befragung © picture alliance / ASSOCIATED PRESS

In Malaysia haben sich laut Reporter ohne Grenzen in den vergangenen Wochen mehrere Einschüchterungsversuche und politischen Angriffe auf Journalisten und Medienvertreter ereignet. Zuletzt rückten dabei insbesondere Mitarbeiter des katarischen Nachrichtensender Al Jazeera in das Visier der Behörden. Am 4. August wurde das Büro des Senders in der Hauptstadt Kuala Lumpur Ziel einer Polizeirazzia. Zwei Tage später wurden die Journalisten Drew Ambrose und Jenni Henderson von offizieller Stelle darüber informiert, dass ihre Arbeitsvisa nicht verlängert würden. Ein Regierungsvertreter sagte zur Begründung dieser Maßnahme, Al Jazeera habe Beiträge veröffentlicht, die „falsch waren und dem Ansehen Malaysias geschadet haben“. 

Laut Medienberichten wird gegen Ambrose, Henderson und fünf andere Mitarbeiter des Senders wegen „Diffamierung“ und Verstößen gegen den sogenannten Communications and Multimedia Act ermittelt. Grund für die Ermittlungen soll ein Beitrag sein, den Al Jazeera Anfang Juli veröffentlichte. Dieser hatte die jüngste Verhaftungswelle gegen Arbeitsmigranten in Malaysia thematisiert.



nach oben