Türkei 02.10.2020

#FreeThemAll: Ferhat Çelik

Stadtansicht Istanbul
Istanbul © picture alliance / NurPhoto

In Istanbul soll in Kürze das Berufungsverfahren gegen fünf Journalisten beginnen, die wegen der „Offenlegung der Identität eines Geheimdienstmitarbeiters“ vor Gericht stehen. Einer von ihnen ist Ferhat Çelik, seines Zeichens Chefredakteur der Tageszeitung Yeni Yasam. Çelik war am 6. März dieses Jahres zusammen mit mehreren anderen Journalisten festgenommen worden.

Die Vorwürfe gegen Çelik und seine Kollegen beziehen sich auf einen Artikel, der kurz vor seiner Verhaftung bei Yeni Yasam erschienen war. Darin berichteten Reporter des Mediums über einen angeblich in Libyen getöteten türkischen Geheimdienstmitarbeiter und veröffentlichten auch dessen Vornamen und das Initial seines Nachnamens. Die türkische Regierung hatte zwar bereits Ende Februar selbst über den Tod mehrerer Militärs in Libyen berichtet, allerdings keine weiteren Angaben über deren Identität gemacht.

Neben Çelik stehen mit Hülya Kilinc und Baris Pehlivan auch zwei Mitarbeiter der regierungskritischen Nachrichtenseite OdaTV vor Gericht. Die anderen Mitangeklagten arbeiten für die Tageszeitung Yenicag.



nach oben