Ägypten 30.10.2020

#FreeThemAll: Khalid Elbalshy

Schwer bewaffneter Polizist vor einem Einsatzfahrzeug
© picture alliance / abaca

In Ägypten haben die Behörden den Bruder des Journalisten und Menschenrechtsaktivisten Khalid Elbalshy festgenommen. Elbalshy, seines Zeichens Gründer der Nachrichtenseite Darb, wird seit Monaten verfolgt und ist in seiner Heimat Ziel einer breit angelegten Hetzkampagne. In einer Reihe von regierungsnahen Medien wird ihm vorgeworfen, als Agent der Muslimbruderschaft zu operieren, die in Ägypten als Terrororganisation gilt. Zudem soll Elbalshy angeblich Lügen über die politische Verfolgung von Journalisten im Land zu verbreiten.

Elbalshys Bruder Kamal wurde am 20. September von Polizeibeamten verhaftet. Zuvor hatten die Behörden bereits zwei Darb-Reporter festgenommen: Die Journalistin Shimaa Samy wurde im Mai festgesetzt, nachdem sie für Darb einen Artikel über die inhaftierte Bloggerin Alaa Abdel Fattah geschrieben hatte; den Reporter Islam Al-Kalhy nahmen ägyptische Beamte Anfang September in der Stadt Gizeh fest, nachdem er dort über regierungskritische Proteste berichtet hatte.

Nach Einschätzung der Organisation Reporter ohne Grenzen dienen die Verhaftungen dazu, Druck auf Elbalshy auszuüben und ihn für seine kritische Berichterstattung zu bestrafen.



nach oben