#FreeThemAll: Raif Badawi | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Saudi-Arabien 18.05.2020

#FreeThemAll: Raif Badawi

© picture alliance / empics

In Saudi-Arabien befindet sich der Blogger Raif Badawi seit nunmehr fast acht Jahren in Haft. Badawi war im Juni 2012 verhaftet worden und ein Jahr später wegen „Beleidigung des Islam“ zu zehn Jahren Haft sowie 1000 Peitschenhieben verurteilt worden. Am 9. Januar 2015 erhielt Badawi öffentlich die ersten 50 Stockhiebe. Auch Badawis Anwalt wurde vor Gericht gestellt und für die Verteidigung seines Klienten zu 15 Jahren Haft, 15 Jahren Reiseverbot und einer Geldstrafe von rund 40.000 Euro verurteilt.

Grund für Badawis Verhaftung war die Gründung seiner Webseite Die saudischen Liberalen, auf der er eine Trennung von Religion und Staat, eine liberalere und sozialere Gesetzgebung und die Religionsfreiheit forderte. Da Badawi nach den ersten Stockhieben so schwer verletzt war, dass eine Fortsetzung der Bestrafung ihn womöglich das Leben gekostet hätte, wurden weitere Auspeitschungen vorerst ausgesetzt. Seit Kurzem besteht die Hoffnung, dass dies auch auf lange Sicht so bleiben wird: Am 26. April verkündeten die saudischen Behörden neben der Abschaffung der Todesstrafe für Minderjährige auch das Ende des Auspeitschens als Bestrafung.



nach oben