15.12.2006

Petition für unabhängige Untersuchung überreicht

Über 12.000 Unterschriften sammelte Reporter ohne Grenzen europaweit für eine unabhängige Untersuchung, um den Mord an Anna Politkowskaja aufzuklären. Robert Ménard, Generalsekretär von Reporter ohne Grenzen, hat heute in Paris die Listen an René van der Linden, Präsident der parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE), überreicht.

„Die breite Unterstützung der Kampagne sind ein Beweis für die große Anteilnahme am Mord an Anna Politkowskaja und das öffentliche Interesse an einer Aufklärung des Verbrechens“, sagte Reporter ohne Grenzen.

Die Petition wurde auch von zahlreichen Persönlichkeiten in Europa unterzeichnet, unter anderem von Carla del Poente, Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofes, Elmar Brok, Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Beziehungen des Europaparlaments, Baltasar Garzón, spanischer Untersuchungsrichter am höchsten Strafgerichtshof Spaniens und Bronislaw Geremek, Mitglied im Ausschuss für Auswärtige Beziehungen des Europaparlament.

„Wir setzen die Kampagne fort“, kündigte Reporter ohne Grenzen an. „Wir rufen alle demokratischen Regierungen auf, Präsident Putin auch zukünftig auf den Fortgang der Ermittlungen anzusprechen bis das Verbrechen lückenlos aufgeklärt ist.“

Anna Politkowskaja wurde am 7. Oktober in ihrem Haus in Moskau erschossen. Sie schrieb seit 1999 für die zweimal pro Woche erscheinende Zeitung Nowaja Gaseta. Die Journalistin war für ihren Mut und ihre Professionalität international anerkannt und ausgezeichnet worden.
Über 200 Spezialisten sind Berichten zufolge mit der Aufklärung des Mordes befasst.

WEITERE INFORMATIONEN:
Elke Schäfter
Fon +49-30-6158585 – Fax +49-30-6145649
presse@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de

nach oben