Kolumbien 24.09.2009

ROG bestürzt über Mord an Fernsehjournalist

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist bestürzt über die Ermordung des Journalisten Diego Rojas Velásquez. Er wurde am Abend des 22. Septembers in der Nähe von Caramanta im Nordosten des Landes erschossen.

Der Journalist war vor seinem Tod für den kommunalen Fernsehsender Supía TV tätig und hatte vor allem über Themen wie Gesundheit und Erziehung berichtet. Wie einer seiner Kollegen gegenüber ROG sagte, zeigte Diego Rojas Velásquez aber auch großes Interesse an Kriminalfällen.

"Eine mögliche Verbindung zwischen dem Mord und Diego Rojas Velásquez Beruf als Journalist ist wahrscheinlich und sollte bei den Ermittlungen berücksichtigt werden", fordert ROG.

Mit Diego Rojas Velásquez steigt die Zahl der ermordeten Journalisten in Kolumbien in diesem Jahr auf zwei an.

Die ausführliche Meldung zu diesem Fall lesen Sie hier (Englisch).

 

Weitere Informationen:
Anja Viohl
Tel.: 030 615 85 85


nach oben