Urteil gegen ROG-Korrespondent erwartet | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Türkei 15.07.2019

Urteil gegen ROG-Korrespondent erwartet

Erol Önderoğlu, © ROG

Am Mittwoch, den 17. Juli, geht in Istanbul der Prozess gegen den Türkei-Korrespondenten von Reporter ohne Grenzen, Erol Önderoğlu, weiter. Bei der Verhandlung (Beginn: 10 Uhr Ortszeit / 9 Uhr MESZ) wird nach fast dreijährigem Prozess ein Urteil erwartet.

Die Staatsanwaltschaft wirft Önderoğlu sowie seinen Mitangeklagten Şebnem Korur Fincancı und Ahmet Nesin wegen der Teilnahme an einer Solidaritätsaktion für die pro-kurdische Zeitung Özgür Gündem „Propaganda für eine terroristische Organisation“ vor. Ihnen drohen bis zu vierzehneinhalb Jahre Haft.

Der ROG-Teamleiter Nothilfe und Stipendien Jens-Uwe Thomas beobachtet den Prozess vor Ort und steht für Interviews zur Verfügung. Die Interviewanfragen koordiniert das Pressereferat in Berlin: presse@reporter-ohne-grenzen.de oder 030-60 98 95 33-55.

nach oben