Pressegespräch am 8. September 2017 in Berlin ICS

Zwischen Angst und Widerstand

Demonstration
© Picture Alliance / Zuma Press / Can Erok

Journalismus in der Türkei in Zeiten des Ausnahmezustands

Reporter ohne Grenzen lädt ein zum 

PRESSEGESPRÄCH

am Freitag, 8. September 2017
Von 11:00 bis 12:30 Uhr
Reporter ohne Grenzen, Friedrichstraße 231, 10969 Berlin

 

 

 

 

Die Türkei gehört zu den Ländern mit den meisten inhaftierten Journalisten weltweit. Mehr als 160 Medienschaffende sitzen derzeit in türkischen Gefängnissen, darunter auch die deutsche Journalistin Mesale Tolu und der Welt-Korrespondent Deniz Yücel. Nach dem Putschversuch im Juli 2016 wurden rund 150 Medien geschlossen und Hunderte Presseausweise annulliert. Die wenigen noch verbliebenen unabhängigen Journalisten arbeiten in ständiger Angst. Am 11. September geht einer der wichtigsten Journalistenprozesse des Jahres in der Türkei weiter. 17 Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung Cumhuriyet stehen wegen angeblicher Verbindungen zu verschiedenen „terroristischen“ Gruppen vor Gericht. ROG-Geschäftsführer Christian Mihr wird den Prozess in Istanbul verfolgen.

Wie können unabhängige Journalisten angesichts der anhaltenden Repression arbeiten? Gibt es rote Linien der Berichterstattung? Tut die Bundesregierung genug, um sich für die Freilassung der inhaftierten Journalisten einzusetzen? Welche Handlungsoptionen hat die Bundesregierung? Um diese Fragen geht es beim Pressegespräch über den Journalismus in der Türkei mit:

Erol Önderoglu, langjähriger Türkei-Korrespondent von Reporter ohne Grenzen. 

Önderoglu steht wegen angeblicher Terrorpropaganda selber vor Gericht. Weil er an einer Solidaritätsaktion für die pro-kurdische Zeitung Özgür Gündem teilgenommen hatte, wirft ihm die türkische Justiz Terrorpropaganda vor. Sein Prozess geht am 26. Dezember in Istanbul weiter.

Günter Seufert, Türkei-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik.

Moderation: Anne Renzenbrink, Pressereferentin bei Reporter ohne Grenzen

 

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail



nach oben