Alle Meldungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Stadtaufnahme Archangelsk
Russland 05.10.2019

#FreeThemAll: Svetlana Prokopyeva

Seit Monaten wird in Russland bereits gegen Svetlana Prokopyeva ermittelt: Nun wurde die Radiojournalistin wegen der „Rechtfertigung von Terrorismus“ angeklagt. Sie hatte die Regierung in einem Kommentar kritisiert.

mehr
Stadtansicht von Machatschkala
Russland 25.09.2019

#FreeThemAll: Abdulmumin Gadschijew

Am 14. Juni 2019 verhafteten russische Sicherheitskräfte den Journalisten Abdulmumin Gadschijew in Machatschkala, der Hauptstadt der Republik Dagestan. In Russland werden immer wieder Regierungskritiker und Journalisten wegen des Vorwurfs der „Terrorfinanzierung“ angeklagt.

mehr
Gedruckte Zeitungen werden auf einem Transportband befördert.
ROG-Themenbericht 23.09.2019

Zeitungen, die nie ankommen

Weltweit behindern Feinde der Pressefreiheit auf vielerlei Weisen den Pressevertrieb, damit kritische Zeitungsartikel nicht beim Publikum ankommen. Denn neben Journalistinnen und Journalisten spielen auch Zeitungsverkäufer, Druckerinnen und Lieferanten eine entscheidende Rolle dabei, dass die Zeitung ihre Leserinnen und Leser erreicht.

mehr
Der NSA-Whistleblower Edward Snowden
Deutschland / Russland / USA 17.09.2019

Snowden Schutz in Deutschland gewähren

Reporter ohne Grenzen unterstützt die Forderung, dem NSA-Whistleblower Edward Snowden in Deutschland einen sicheren Aufenthalt und damit Schutz vor Verfolgung durch die US-Behörden zu gewähren. Die Bundesregierung könnte so ein wichtiges Zeichen für Rechtsstaatlichkeit und gegen zügellose Massenüberwachung setzen, sagte Geschäftsführer Christian Mihr.

mehr
Sotschi
Russland 16.09.2019

#FreeThemAll: Alexander Walow

Am 19. Januar 2018 wurde der Blogger Alexander Walow in seiner Wohnung in Sotschi von russischen Sicherheitskräften festgenommen. Der angebliche Grund: Walow habe Geld von einem Abgeordneten erpresst.

mehr
Russland 16.08.2019

Freie Berichterstattung über Proteste zulassen

Vor den morgen erwarteten neuen Protesten in Moskau und anderen Städten fordert Reporter ohne Grenzen die russischen Behörden auf, eine freie Berichterstattung über die Ereignisse zuzulassen. In den vergangenen Wochen wurden Dutzende Journalistinnen und Journalisten festgenommen, die über die Proteste berichtet hatten.

mehr
Russland 12.06.2019

Freilassung von Investigativ-Journalist

Reporter ohne Grenzen ist erleichtert darüber, dass alle Anschuldigungen gegen den Investigativ-Journalisten Iwan Golunow in Moskau fallen gelassen wurden. Der russische Innenminister Wladimir Kolokolzew sprach am Dienstagnachmittag von einem Mangel an Beweisen in dem Fall und kündigte an, zwei leitende Polizeibeamte der Stadt zu entlassen.

mehr
Bundestagsanhörung 06.06.2019

China internationalisiert die Repression

China hat unter Staats- und Parteichef Xi Jinping seine Unterdrückung der Pressefreiheit forciert und arbeitet gezielt daran, sie auch ins Ausland zu tragen. Darauf hat der Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen, Christian Mihr, bei einer Anhörung des Menschenrechtsausschusses im Deutschen Bundestag aufmerksam gemacht.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2019 18.04.2019

Hetze gegen Medienschaffende

Die systematische Hetze gegen Journalistinnen und Journalisten hat dazu geführt, dass Medienschaffende zunehmend in einem Klima der Angst arbeiten. Vor allem gilt dies in Ländern, in denen sie sich bisher im weltweiten Vergleich eher sicher fühlen konnten. Das zeigt die diesjährige Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen.

mehr
Russland 25.02.2019

Internet-Giganten müssen Druck widerstehen

ROG appelliert an globale Internet-Plattformen, sich dem Druck der russischen Regierung zu widersetzen und die Meinungsfreiheit zu verteidigen. Der Suchmaschinenanbieter Google entfernt seit einigen Wochen verbotene Inhalte aus seinen Suchergebnissen. Facebook und Twitter drohen Gerichtsverfahren und Geldstrafen.

mehr