Alle Meldungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Menschen in Moskau mit Atemschutzmasken
Russland 13.05.2020

Unabhängige Berichte über Pandemie zulassen

Reporter ohne Grenzen ruft die russische Regierung auf, unabhängige Berichterstattung über die Covid-19-Pandemie zuzulassen und Medienschaffende nicht unter dem Vorwand zu verfolgen, gegen angebliche „Fake News“ vorzugehen. Mehrere hundert Inhalte wurden mit dieser Begründung seit Beginn der Pandemie bereits gesperrt.

mehr
Russland 04.05.2020

#FreeThemAll: Abdulmumin Gadschijew

Gegen den Journalisten Abdulmumin Gadschijew ist in Russland ein weiteres Strafverfahren eröffnet worden. Gadschijew, der seit mittlerweile rund zehn Monaten in Untersuchungshaft sitzt, droht nun eine Haftstrafe von bis zu 30 Jahren

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2020 21.04.2020

Journalisten unter Druck von vielen Seiten

Immer dreister auftretende autoritäre Regime, repressive Gesetze gegen vermeintliche Falschmeldungen, populistische Stimmungsmache und die Erosion traditioneller Medien-Geschäftsmodelle stellen die Pressefreiheit weltweit in Frage. Das macht die Rangliste der Pressefreiheit 2020 von Reporter ohne Grenzen deutlich.

mehr
Russland 07.04.2020

#FreeThemAll: Swetlana Prokopjewa

In Russland wird der Radiojournalistin Swetlana Prokopjewa neben der „Rechtfertigung von Terrorismus“ nun offenbar auch „Spionage“ vorgeworfen. Sollte sie für schuldig befunden werden, dann droht ihr eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren.

mehr
Pressefreiheit in der Corona-Krise 25.03.2020

RSF startet Themenseite zur Pandemie

Die Covid-19-Pandemie hat weltweit Auswirkungen auf die Pressefreiheit. Viele Länder reagieren mit Zensur, Desinformation und Repressalien gegen unabhängig berichtende Medienschaffende, sammeln flächendeckend digitale Daten oder bestrafen die Verbreitung "falscher" Nachrichten. RSF bündelt diese Entwicklungen jetzt auf einer Themenseite.

mehr
Sitzung der Staatsduma am 18. März
Corona-Ticker: Russland 24.03.2020

Corona-Krise: Desinformationen aus Russland

Die EU beobachtet weit verbreitete Desinformation durch kremltreue russische Medien im In- und Ausland. Die Beiträge richten sich sowohl an das russische Publikum als auch an die Menschen in diversen anderen Staaten und verbreiten häufig widersprüchliche Botschaften. Zudem erschwert das Parlament ausländischen Medien den Zugang.

mehr
Welttag gegen Internetzensur 12.03.2020

Uncensored Library: Computerspiel gegen Zensur

Zum Welttag gegen Internetzensur veröffentlicht Reporter ohne Grenzen die Uncensored Library. Mithilfe einer virtuellen Bibliothek in dem weltweit populären Internet-Computerspiels Minecraft macht sie zensierte Artikel von Journalistinnen und Journalisten in deren Heimatländern zugänglich. Die Texte kommen aus Ägypten, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien und Vietnam.

mehr
Feinde des Internets 11.03.2020

Trolle und Firmen im Dienst repressiver Regime

Zum Welttag gegen Internetzensur veröffentlicht Reporter ohne Grenzen eine Liste der 20 größten Feinde des Internets. Sie umfasst Behörden, Unternehmen und informelle Netzwerke, die Journalistinnen und Journalisten mit Hilfe digitaler Technologien einschüchtern, bedrohen, überwachen oder zensieren.

mehr
Magas, Inguschetien
Russland 03.03.2020

#FreeThemAll: Raschid Maysigow

Reporter ohne Grenzen hat die russischen Behörden dazu aufgefordert, die Anklage gegen den Journalisten Raschid Maysigow fallen zu lassen. Maysigows Anwalt berichtete, der Journalist sei im Verhör mit Elektroschocks gefoltert und zum Geständnis gezwungen worden.

mehr
Putin auf einem Smartphone
Russland 02.03.2020

IT-Unternehmen müssen Druck widerstehen

Reporter ohne Grenzen ist besorgt über die jüngsten Versuche der russischen Staatsführung, die Informationsverbreitung im Internet weiter unter ihre Kontrolle zu bringen. In den vergangenen Wochen wurden mindestens vier Anbieter verschlüsselter E-Mail-Dienste gesperrt; Facebook und Twitter wurden zu Geldstrafen in erheblicher Höhe verurteilt.

mehr