Länderportal

Slowenien

Verleumdungsklagen und Beschimpfungen führender Politiker*innen gegen Medien sind in Slowenien häufig. Seit Janez Janša im Frühjahr 2020 wieder Ministerpräsident wurde, hat sich das Klima verschärft. Kritische Journalist*innen werden in sozialen Netzwerken und regierungsnahen Medien massiv angegriffen. Janša versucht, durch Mittelkürzungen und Neubesetzungen in den Aufsichtsgremien die redaktionelle Unabhängigkeit der öffentlich-rechtlichen Medien zu brechen. Die Berichterstattung der Nachrichtenagentur STA bezeichnete er als „nationale Schande“. Zugleich fördert Janša regierungsnahe private Medien, an denen oft Geschäftsleute aus dem Umfeld des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán beteiligt sind.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 36 von 180
Weltkarte
Rangliste der Pressefreiheit 202120.04.2021

Neue und alte Gefahren für Journalisten

Ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie stehen Journalistinnen und Journalisten in vielen Teilen der Welt so stark unter Druck wie selten zuvor. Die Rangliste der Pressefreiheit 2021 von Reporter ohne Grenzen zeigt, dass repressive Staaten die Pandemie missbrauchten, um freie Berichterstattung weiter einzuschränken.

mehr
Drei Flaggen der EU wehen an langen Fahnenstangen vor dem Gebäude der Europäischen Kommission
EU-Aktionsplan für Demokratie27.11.2020

Zehn Empfehlungen an die EU

Bevor die Europäische Kommission am 2. Dezember ihren Aktionsplan für Demokratie vorstellt, legt Reporter ohne Grenzen den europäischen Institutionen zehn Empfehlungen vor, wie sie auf die aktuellen Herausforderungen für Demokratie und Grundrechte reagieren sollten - besonders im Hinblick auf die Pressefreiheit.

mehr
Themenschwerpunkt Osteuropa26.11.2020

Ungebremste Erosion der Pressefreiheit

Während die EU um einen Rechtsstaatsmechanismus ringt, bauen einige ihrer Regierungen die Pressefreiheit ungebremst ab. Ungarn schaltet nach und nach unabhängige Medien aus. In Polen macht das Fernsehen einseitig politische Stimmung. Slowenien fördert politisch genehme Medien. Mit einem Osteuropa-Schwerpunkt suchen wir nach neuen Antworten.

mehr
Alle Meldungen