#FreeThemAll: Himbervan Kousa | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Malaysia / Syrien 21.12.2019

#FreeThemAll: Himbervan Kousa

Polizisten am Flughafen von Kuala Lumpur
Polizisten am Flughafen von Kuala Lumpur © picture alliance / AP Photo

Am 7. Dezember ist in Malaysia der syrisch-kurdische Journalist Himbervan Kousa verhaftet worden. Laut Nachrichtenmeldungen wurde Kousa, der für eine Reihe von kurdischen und arabischsprachigen Online-Medien schreibt, am Flughafen von Kuala Lumpur von Polizisten festgenommen.

Die malaysischen Behörden begründeten Kousas Verhaftung damit, dass in Syrien nach dem Journalisten gefahndet werde. Konkrete Belege wurden dafür bisher allerdings noch nicht veröffentlicht. Das syrische Journalistennetzwerk Free Media Union äußerte sich besorgt über den Fall. Man fürchte, dass der Journalist an die syrische Regierung ausgeliefert werden könnte, so Vertreter der Organisation.

Anfragen des Komitees zum Schutz von Journalisten (CPJ) an die malaysischen Einwanderungsbehörden zu den Gründen für Kousas Verhaftung blieben bisher unbeantwortet. Auf der Rangliste der Pressefreiheit liegt Malaysia auf Platz 123 von 180 Ländern.

In der Rubrik #FreeThemAll werden auch Fälle inhaftierter Medienschaffender vorgestellt, die nicht im ROG-Barometer der Pressefreiheit stehen. In das Barometer nimmt ROG nur Fälle auf, in denen die Organisation einen direkten Zusammenhang der Haft mit der journalistischen Tätigkeit belegen kann. In zahlreichen weiteren Fällen ist ein Zusammenhang wahrscheinlich, aber (noch) nicht nachzuweisen.



nach oben