Länderportal

Türkei

Die Türkei gehört zu den Ländern mit den meisten inhaftierten Journalisten weltweit. Nach dem Putschversuch im Juli 2016 wurden weit über 100 Journalisten verhaftet, rund 150 Medien geschlossen und mehr als 700 Presseausweise annulliert. Kritische Journalisten stehen unter Generalverdacht. Die wenigen noch verbliebenen unabhängigen Medien arbeiten in ständiger Angst. Wiederholt wurde ausländischen Journalisten die Akkreditierung verweigert oder die Einreise verwehrt. Daneben ersticken die politischen und wirtschaftlichen Verflechtungen vieler wichtiger Medienbesitzer eine kritische Berichterstattung im Keim.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 155 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 26.04.2017

Medienfreiheit in Demokratien bedroht

Medienfeindliche Rhetorik, restriktive Gesetze und politische Einflussnahme in Demokratien haben zur Verschlechterung der Lage für Journalisten weltweit beigetragen. Das geht aus der Rangliste der Pressefreiheit 2017 hervor. In Ländern wie den USA, Polen oder Großbritannien tragen Spitzenpolitiker ihre Geringschätzung gegenüber Medien offen zur Schau.

mehr
Türkei 14.04.2017

Verfassungsreferendum ohne Medienvielfalt

Wegen der massiven Einschränkung der Medienfreiheit in der Türkei zweifelt Reporter ohne Grenzen an der Gültigkeit des bevorstehenden Verfassungsreferendums. Der Wahlkampf fand inmitten einer beispiellosen Repressionswelle gegen unabhängige Medien statt. Deshalb konnte die Verfassungsänderung nur unzureichend öffentlich diskutiert werden.

mehr
Türkei 20.03.2017

Prozesse gegen Journalisten gehen weiter

In Istanbul wird das Verfahren gegen Erol Önderoglu fortgesetzt, den Korrespondenten von Reporter ohne Grenzen. Hintergrund ist eine Solidaritätsaktion für eine kurdische Zeitung. Der Fall reiht sich ein in eine lange Liste von Prozessen gegen Journalisten in der Türkei. Insgesamt sitzen dort derzeit rund 150 Journalisten in Haft.

mehr
Alle Meldungen
Kundgebung am 3. Mai 2017 in Berlin ICS

Für Pressefreiheit in der Türkei

Am Tag der Pressefreiheit machen wir vor der türkischen Botschaft in Berlin mit Fotos verfolgter und inhaftierter türkischer Journalisten auf die Unterdrückung der Meinungs- und Pressefreiheit aufmerksam. Gemeinsam mit Amnesty International fordern wir die Freilassung aller Journalisten aus Untersuchungshaft in der Türkei.

mehr
Open-Air-Konzert am 3. Mai 2017 in Berlin ICS

Auf die Presse!

Zum Tag der Pressefreiheit lädt die Initiative Freundeskreis #FreeDeniz unter dem Motto „Auf die Presse!“ zum großen Konzert mit Kundgebung am Brandenburger Tor ein. Es treten auf: Antilopen Gang, Die Sterne, Sookee, The Notwist und viele andere. Zu den Rednern gehören RTL-Moderator Peter Kloeppel und Oliver Welke (heute-show).

mehr
Alle Veranstaltungen

Videobotschaft von Can Dündar

Der Chefredakteur der unabhängigen türkischen Zeitung Cumhuriyet wurde im Mai 2016 wegen seiner Berichterstattung zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Diese Botschaft schickte er uns kurz zuvor für eine Veranstaltung in Berlin.
©ddp images
Länderbericht

Ein pressefeindliches Rechtssystem

Die mangelnde Unabhängigkeit der Justiz ist mitschuld an der prekären Lage der türkischen Journalisten. Viele fühlen sich von den Gerichten verfolgt.

mehr
Kampf gegen Straflosigkeit

Bei Recherche verschwunden

Korrespondent Nazım Babaoğlu wollte 1994 einem Hinweis auf die Aktivitäten einer regierungstreuen Miliz nachgehen. Von der Recherche kehrte er nicht zurück.

Mehr