Länderportal

Tadschikistan

Tadschikistans staatlich kontrollierter Rundfunk verbreitet hauptsächlich Propaganda für den seit 1994 herrschenden Präsidenten Emomali Rachmon und unterdrückt die Stimmen der Opposition. Politischer Druck und die Folgen einer Wirtschaftskrise haben die meisten unabhängigen Medien gezwungen, entweder zu schließen oder ihren Fortbestand durch Selbstzensur zu erkaufen. Dutzende Journalist*innen sind ins Exil gegangen. Für ihre in Tadschikistan gebliebenen Kolleg*innen gehören Schikanen des Geheimdienstes, Einschüchterungsmaßnahmen und Erpressung zum Alltag. Die Behörden bauen die digitale Überwachung immer weiter aus. Die wichtigsten Nachrichtenportale und sozialen Netzwerke werden fast ständig blockiert.

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 161 von 180