Fotos für die Pressefreiheit

Seit 1994 veröffentlicht Reporter ohne Grenzen jährlich zum 3. Mai, dem internationalen Tag der Pressefreiheit, den Band Fotos für die Pressefreiheit. International renommierte Fotografinnen und Fotografen stellen ihre Arbeiten unentgeltlich zur Verfügung. Die Erlöse aus dem Verkauf der Bände kommen direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.

Seit 2010 erscheinen die Bücher in einem neuen Layout und mit veränderten inhaltlichen Schwerpunkten. Dafür wurde der Bildband mit dem kress Award für den besten Relaunch des Jahres 2010 ausgezeichnet. Die Fotobücher "Fotos für die Pressefreiheit 2014 und 2015" wurden beim Deutschen Fotobuchpreis mit dem Prädikat "Nominiert 2015" und "Nominiert 2016" ausgezeichnet. Es erhält mit weiteren herausragenden Fotobüchern Eingang in eine große Wanderausstellung.

Fotobuch 2017

Fotobuch 2016

Fotobuch 2015

Fotobuch 2014