Fotobuch 2011

Fotos für die Pressefreiheit 2011

Fotos für die Pressefreiheit 2011

Mit Fotografien von:

Andrej Ljankewitsch | Athit Perawongmetha | Benedicte Desrus | Christian Lutz | Guido Gazzilli | Jan Zapper | Johan Persson | Jose Goitia | Julia Daraschkewitsch | Juri Kozyrew | M. A. Pushpa Kumara | Massimo Berruti | Paolo Pellegrin | Paul Smith | Richard Mosse | Seamus Murphy | Tommaso Bonaventura | William Daniels

Und Texten von:

Christian Neef | Erich Follath | Geert Lovink | Hasnain Kazim | Horand Knaup | Ingo Petz | Jutta Sommerbauer | Liu Xiaobo | Michael Ludwig | Patrice Riemens | Tomas Avenarius

Der diesjährige Band ist der 18. aus der Reihe „Fotos für die Pressefreiheit". Seit vergangenem Jahr kommen die Bücher in neuem Layout und mit veränderten inhaltlichen Schwerpunkten daher. Dafür wurde der Bildband mit dem kress Award für den besten Relaunch des Jahres 2010 ausgezeichnet. Verantwortlich für die neue Gestaltung und inhaltliche Ausrichtung sind die Bildredakteurin Barbara Stauss und die Agentur onlab.

Rund 20 international renommierte Fotografinnen und Fotografen sowie mehr als zehn Autorinnen und Autoren haben für diesen Band ihre Bilder und Texte unentgeltlich zur Verfügung gestellt, um unseren Einsatz für die Pressefreiheit zu unterstützen.

Der erste Teil von „Fotos für die Pressefreiheit 2011" besteht aus kurzen Faktenblöcken, Fotostrecken sowie Einzelbildern. Er führt uns an aktuelle Brennpunkte der Pressefreiheit, wie etwa in das ostafrikanische Land Uganda oder nach Haiti.

Im zweiten Teil des Fotobuchs finden sich längere Bildserien und Texte. „Das war's von unserer Seite" heißt beispielsweise eine Reportage über die Auswirkungen des Abzugs US-amerikanischer Truppen aus dem Irak im vergangenen Jahr.

Mit dem Verkaufserlös finanziert Reporter ohne Grenzen Anwaltskosten, medizinische Hilfe und Öffentlichkeitsarbeit für verfolgte Journalistinnen und Journalisten.

Reporter ohne Grenzen (Hrsg.):
Fotos für die Pressefreiheit 2010
Erscheinungsdatum: 3. Mai 2010
104 Seiten • 4-farbig • Format 21x28 cm • Schweizer Bindung
ISBN 978-3-937683-33-1
14 € inkl. Versand

Ein Einblick in "Fotos der Pressefreiheit 2011"

1_6a273bac73.jpg

© Alessandro Scotti / Agentur Focus

Kuba: Yoani Sanchez, Jahrgang 1975, betreibt seit 2007 den Blog Generación Y, in dem die in Havanna lebende Journalistin vom Leben auf Kuba und seinen Beschränkungen erzählt.
2_35bd2741e0.jpg

© Seamus Murphy / VII Network

London: Julian Assange im September 2010 bei einem Pressetermin. Das Bild wurde beim World Press Photo Award in der Kategorie „ People in the News “ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.
3_bcfa8b4f3d.jpg

© Christian Lutz / Agence VU / laif

Nigeria, Abuja: Im Firmensitz der Nigerian National Petroleum Corporation.
4_e92bdb8c06.jpg

© Tommaso Bonaventura / Contrasto / laif

China: Zheng Jiang, 56, Geschäftsmann. Bei einem Ausflug zur früheren Militärbasis der Partei wollten alle Touristen ein Foto mit ihm, seither ist er Mao-Darsteller im Hauptberuf.
5_cc484a02b6.jpg

© ddp images /AP / Sergei Grits

Minsk im Dezember 2010: Hundertschaften von Polizisten sichern mit Schildern bewehrt das Regierungsgebäude gegen Demonstranten.
6_81c87c6cfd.jpg

© William Daniels / Panos Pictures

Kirgistan: Das Vertrauen der Menschen in ihre nächsten Nachbarn ist seit den Unruhen dahin.
7_43ee5d409a.jpg

© Massimo Berruti / Agence VU/ laif

Pakistan, Karachi: Neues vom Aktienindex für ein von Armut und Krisen geschütteltes Land: ein Wirtschaftsreporter berichtet von der Börse in Karachi.
8_110427_Irak_Richard_Mosse_web.jpg

© Richard Mosse / INSTITUTE

Irak: US-Soldaten im März 2009 am Pool des früheren Palastes von Saddam Husseins Sohn Udai.
nach oben