Meldungen zur Internetfreiheit

Russland 05.12.2011

Online-Zensur, Festnahmen und Schikanen: ROG beklagt Beeinträchtigung der Wahlberichterstattung

Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert die massive Online-Zensur und Repressionen gegen kritische Journalisten und Aktivisten vor und während der Parlamentswahl in Russland am 4. Dezember.

mehr
Türkei 02.12.2011

ROG kritisiert neues Internetfiltersystem

Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert die am 22. November eingeführte Filtersoftware der türkischen Telekommunikationsbehörde (BTK). In dem Filtersystem sind 130 Begriffe erfasst, die als „anstößig“ definiert sind.

mehr
China 11.11.2011

Internetunternehmen wollen mit Regierung bei verstärkter Onlinezensur kooperieren

Reporter ohne Grenzen (ROG) missbilligt eine geplante Kooperation zwischen führenden chinesischen Technologieunternehmen und der Regierung der Volksrepublik. Rund 40 führende Köpfe chinesischer Internet- und Telekommunikationsfirmen erklärten sich bereit, Verordnungen der Onlinekontrolle umzusetzen.

mehr
Iran 05.08.2011

ROG beunruhigt über mögliche Einführung von „nationalem Internet“

Die Pläne der iranischen Regierung zum Aufbau eines „nationalen Internets“ nehmen offenbar Form an. Reporter ohne Grenzen (ROG) zeigt sich besorgt über die Ankündigung des Ministeriums für Kommunikations- und Informationstechnologie, eine Testversion einer neuen Internetinfrastruktur bis Ende August 2011 freizuschalten.

mehr
China 01.04.2011

ROG verurteilt zunehmende Online-Repressionen / Deutsches Netzwerk „Xing“ blockiert

Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert die zunehmende Internetzensur und verstärkten Repressionen gegen Blogger in China. Insbesondere seit den Erhebungen in arabischen Ländern hat die staatliche Online-Überwachung deutlich zugenommen.

mehr
Tunesien 13.01.2011

Verhaftungen von Medienschaffenden und strikte Online-Zensur dauern an

Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt die Massenfestnahmen von Medienschaffenden in Tunesien. Nach ROG vorliegenden Informationen sind seit Ende Dezember rund zehn Journalisten sowie Blogger und Internetnutzer verhaftet worden.

mehr
China 03.09.2010

ROG alarmiert über Überwachung von Mikroblogging-Seiten

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist besorgt über das zunehmende Ausmaß an Zensur auf Mikroblogging-Seiten in China. Die Behörden kündigten an, dass ab sofort Kontrolleure Mikroblogging-Seiten nach verbotenen Inhalten durchkämmen und gegebenenfalls zensieren dürfen.

mehr