Daphne Caruana Galizia | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Malta

Daphne Caruana Galizia

ermordet am 16. Oktober 2017

© picture alliance / Jonathan Borg

Die maltesische Investigativjournalistin und prominente Regierungskritikerin Daphne Caruana Galizia wurde am 16. Oktober 2016 in der Nähe ihres Hauses durch eine Autobombe getötet. Wenige Wochen später wurden zehn Männer festgenommen, drei von ihnen sind inzwischen wegen Mordes angeklagt. Wer den Mord in Auftrag gegeben hat, ist weiter unklar. Die Ermittlungen der vergangenen zwei Jahre waren von Versäumnissen, Unterlassungen und Ungereimtheiten geprägt.