Länderportal

Tschad

Rangliste der Pressefreiheit — Platz 104 von 180
Rangliste der Pressefreiheit 2022 03.05.2022

Krisen, Kriege und Gewalt bedrohen Pressefreiheit

Neue Krisen und Kriege sowie wiederaufgeflammte Konflikte gefährden die weltweite Pressefreiheit. Die Rangliste der Pressefreiheit 2022 zeigt, dass von ihnen nicht nur Gefahr für Leib und Leben von Medienschaffenden ausgeht – sie wurden auch von vielfältigen Repressionen begleitet, mit denen Regierungen die Informationshoheit zu gewinnen versuchen.

mehr
Weltkarte
Rangliste der Pressefreiheit 2021 20.04.2021

Neue und alte Gefahren für Journalisten

Ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie stehen Journalistinnen und Journalisten in vielen Teilen der Welt so stark unter Druck wie selten zuvor. Die Rangliste der Pressefreiheit 2021 von Reporter ohne Grenzen zeigt, dass repressive Staaten die Pandemie missbrauchten, um freie Berichterstattung weiter einzuschränken.

mehr
Auf einer Straße fahren Motorräder und Autos; links von der Straße sind außerdem Gebäude und Straßenlaternen und rechts Bäume zu sehen
Tschad 12.01.2021

#FreeThemAll: Blaise Noubarassem

Nach Informationen des Komitees zum Schutz von Journalisten sind im Tschad in den vergangenen Monaten mehr als 20 Medienvertreter und unzählige weitere Menschen zeitweise verhaftet worden. Unter den Betroffenen ist auch der Journalist Blaise Noubarassem.

mehr
Subsahara-Afrika 04.12.2020

Einschränkungen der Pressefreiheit wegen Corona

Reporter ohne Grenzen und Cartooning for Peace haben die Verstöße gegen die Informations- und Pressefreiheit, die im Zuge der Covid-19-Pandemie in Subsahara-Afrika zugenommen haben, dokumentiert. Gewalt gegenüber Medienschaffenden, neue repressive Regierungsdekrete und mangelnde staatliche Subventionen treten verstärkt auf.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2020 21.04.2020

Journalisten unter Druck von vielen Seiten

Immer dreister auftretende autoritäre Regime, repressive Gesetze gegen vermeintliche Falschmeldungen, populistische Stimmungsmache und die Erosion traditioneller Medien-Geschäftsmodelle stellen die Pressefreiheit weltweit in Frage. Das macht die Rangliste der Pressefreiheit 2020 von Reporter ohne Grenzen deutlich.

mehr
Monument in N’Djamena
Tschad 13.03.2020

#FreeThemAll: Martin Inoua

Nach dem Beginn des Berufungsverfahrens im Fall des Journalisten Martin Inoua hat Reporter ohne Grenzen die Behörden im Tschad erneut dazu aufgefordert, diesen freizulassen. Inoua befindet sich bereits seit August dieses Jahres in Haft.

mehr
Haus im Tschad
Tschad 17.01.2020

#FreeThemAll: Ali Hamata Achène

Ein Gericht in der Stadt Mongo verurteilte den Journalisten Ali Hamata Achène, der für den Radiosender DJA FM arbeitet, wegen „Diffamierung“ und „Missachtung des Gerichts“ zu sechs Monaten Haft und einer Geldstrafe von umgerechnet 150 Euro.

mehr
Tschad 02.01.2020

#FreeThemAll: Martin Inoua

Der Journalist Marin Inoua muss seine dreijährige Haftstrafe unter widrigsten Umständen verbüßen: In einer improvisierten Zelle muss er auf dem Boden schlafen, für Toilettengänge muss er bezahlen. Inoua befindet sich bereits seit August dieses Jahres in Haft.

mehr
Monument in N’Djamena
Tschad 01.10.2019

#FreeThemAll: Martin Inoua

Der Journalist Martin Inoua steht im Tschad seit August unter Arrest. Hintergrund war seine Berichterstattung über einen Missbrauchsskandal, in dem die ehemalige Gesundheitsministerin des Landes, Toupta Boguena, verdächtigt wurde, ihre Nichte sexuell misshandelt zu haben.

mehr
Rangliste der Pressefreiheit 2019 18.04.2019

Hetze gegen Medienschaffende

Die systematische Hetze gegen Journalistinnen und Journalisten hat dazu geführt, dass Medienschaffende zunehmend in einem Klima der Angst arbeiten. Vor allem gilt dies in Ländern, in denen sie sich bisher im weltweiten Vergleich eher sicher fühlen konnten. Das zeigt die diesjährige Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen.

mehr