Alle Meldungen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Fünf Jahre nach Charlie Hebdo 07.01.2020

Schutz vor religiös motivierten Angriffen

Fünf Jahre nach dem Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo am 7. Januar 2015 fordert Reporter ohne Grenzen gemeinsam mit zwei Sonderberichterstattern der Vereinten Nationen Regierungen sowie internationale Organisationen weltweit auf, Journalistinnen und Journalisten gegen Angriffe aufgrund von religiöser Intoleranz zu schützen.

mehr
Überwachungssoftware 28.12.2019

Weitere Beweise gegen FinFisher vorgelegt

Der Chaos Computer Club legt weitere Beweise vor, dass deutsche Überwachungssoftware von FinFisher seit Jahren weltweit im Umlauf ist. Mit solchen Spähtrojanern können Journalistinnen und Journalisten digital durchleuchtet werden, was gravierende Folgen für ihre Sicherheit haben kann.

mehr
Infografik: Inhaftierte Medienschaffende weltweit am 1. Dezember 2019
Jahresbilanz der Pressefreiheit 17.12.2019

Weltweit 389 Medienschaffende im Gefängnis

Zum Jahresende 2019 sitzen weltweit 389 Journalistinnen, Journalisten und andere Medienschaffende in direktem Zusammenhang mit ihrer Arbeit im Gefängnis, zwölf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das geht aus der Jahresbilanz der Pressefreiheit hervor. 49 Medienschaffende wurden 2019 getötet, 57 sind derzeit entführt.

mehr
Türkei 03.12.2019

#FreeThemAll: Ruken Demir

Seit dem 12. November dieses Jahres befindet sich die Journalistin Ruken Demir in der Türkei in Haft. Demir, die für die pro-kurdische Nachrichtenagentur Mezopotamya Ajansı arbeitet, wurde in ihrer Wohnung in der Stadt Izmir festgenommen.

mehr
Ahmet Altan
Türkei 27.11.2019

#FreeThemAll: Ahmet Altan

Der türkische Journalist Ahmet Altan ist nur eine Woche nach seiner Freilassung erneut verhaftet worden. Erst am 4. November hatte ein Gericht in Istanbul angeordnet, sowohl Altan als auch die Journalistin Nazli Ilicak unter Auflagen aus der Haft zu entlassen.

mehr
Türkei 12.11.2019

Ahmet Altan erneut in Haft

Nur eine Woche nach seiner Freilassung ist der türkische Journalist Ahmet Altan wieder verhaftet worden. Anfang letzter Woche hatte ein Gericht in Istanbul ihn und seine Kollegin Nazli Ilicak nach mehr als drei Jahren im Gefängnis wegen Unterstützung einer Terrororganisation zu Haftstrafen verurteilt, aber ihre Freilassung unter Auflagen angeordnet.

mehr
Nazli Ilicak nach ihrer Freilassung mit ihrem Sohn
Türkei 05.11.2019

Ahmet Altan und Nazli Ilicak freigelassen

Reporter ohne Grenzen ist erleichtert über die Freilassung des türkischen Journalisten Ahmet Altan und der Journalistin Nazli Ilicak, kritisiert aber die völlig ungerechtfertigten langen Haftstrafen. Am Montag verurteilte ein Gericht in Istanbul Altan zu zehn Jahren und sechs Monaten und Ilicak zu acht Jahren und neun Monaten Gefängnis.

mehr
Türkei 25.10.2019

Maas muss Schutz von Journalisten anmahnen

Reporter ohne Grenzen fordert Bundesaußenminister Heiko Maas auf, in dem Gespräch mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu am Samstag auf den Schutz von Journalistinnen und Journalisten zu dringen. Mit dem türkischen Angriff auf Nordsyrien hat sich die Sicherheitslage von Berichterstattenden im Grenzgebiet deutlich verschlechtert.

mehr
Ahmet Altan
Türkei 23.10.2019

Ahmet Altan und Nazli Ilicak freilassen

Reporter ohne Grenzen fordert die sofortige Freilassung der Journalistin Nazli Ilicak und des Journalisten Ahmet Altan. Nach mehr als drei Jahren im Gefängnis sitzen beide nun seit kurzem erneut auf der Anklagebank. Zwar hob ein oberstes Gericht im Juli ihre lebenslangen Haftstrafen auf, es ordnete jedoch eine Wiederaufnahme des Verfahrens an.

mehr
Türkische Militäroffensive in Nordsyrien
Syrien / Türkei 15.10.2019

Journalisten müssen geschützt werden

Seit dem Start der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien verschlechtert sich zusehends die Sicherheitslage von Journalistinnen und Journalisten, die aus dem Grenzgebiet berichten. Die verschärfte Sicherheitslage birgt die Gefahr, dass aus Nordsyrien keine Informationen mehr nach außen dringen.

mehr