Endlich Anklage gegen Deniz Yücel vorlegen | Reporter ohne Grenzen für Informationsfreiheit
Türkei 26.10.2017

Endlich Anklage gegen Deniz Yücel vorlegen

Deniz Yücel mit seiner Ehefrau Dilek Mayatürk. © privat

Die Freilassung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei unterstreicht aus Sicht von Reporter ohne Grenzen, dass die türkische Justiz nun endlich auch im Fall Deniz Yücel eine Anklageschrift vorlegen muss. Dazu erklärt ROG-Geschäftsführer Christian Mihr:

„Peter Steudtners Freilassung macht Hoffnung, dass auch die konstruierten Vorwürfe gegen Deniz Yücel, Mesale Tolu und andere in der Türkei inhaftierte Journalisten bei einer ernsthaften Prüfung schnell als absurd entlarvt würden. Deshalb ist nun noch deutlicher als zuvor: Deniz Yücel muss endlich die Möglichkeit bekommen, die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen vor Gericht zu entkräften. Die türkische Justiz muss schnellstens eine Anklageschrift gegen Deniz Yücel vorlegen und aufhören, seinen Fall willkürlich zu verschleppen.“

Auf der Rangliste der Pressefreiheit steht die Türkei auf Platz 155 von 180 Staaten. Laut der türkischen Medienplattform P24 sitzen in dem Land derzeit rund 155 Journalisten in Haft



nach oben